Lichterkinder

Kinder helfen Kindern in den ärmsten Regionen der Welt

Lichterkinder: Erlebe die Kraft des Teilens

Im letzten Jahr ließen wir gemeinsam 100.000 Laternen für Indien leuchten

Lichterkinder was ist das eigentlich? Lichterkinder ist eine Laternenaktion des Kinderhilfswerks World Vision. Jedes Jahr finden rund um den Martinstag (11. November) bundesweit Laternenläufe statt. Tausende Kindergärten und Grundschulen stellen dabei Sinn und Wert des Teilens in den Vordergrund und helfen mit Spendenaktionen Kindern in Not – ganz nach dem Vorbild von Sankt Martin.

Melde deine Klasse/Kindergruppe zu unserer Lichterkinderaktion an und sichere dir das kostenlose Mitmachpaket. Die im letzten Jahr gesammelten Spenden gehen in die Renovierung von baufälligen Kleinkinderzentren in Indien.

So geht's:

  1. Hier anmelden
  2. Kostenloses Mitmachpaket für einen unvergesslichen Martinstag sichern
  3. Gemeinsam basteln, singen und Spenden sammeln
  4. Kindern in Indien eine Zukunft schenken
Lichterkinder beim Laternenlauf
Lichterkinder beim Laternenlauf
Die neue Lichterkinder CD ist da!

Übrigens: Unsere Lichterkinder – CD kannst du bei unserem Partner Dusyma zu Sonderkonditionen und versandkostenfrei nachbestellen und gleichzeitig etwas Gutes tun.

Mariella Ahrens Schirmherrin Lichterkinder

 

„Ich habe die Armut und die Lebensumstände von Kindern in Indien gesehen. Weil ich selbst Mutter bin, ist mir das sehr nahegegangen. Mir ist klar geworden, wie wichtig die ersten Lebensjahre für eine gesunde Entwicklung sind. Lassen Sie uns mit den Kindern in Indien teilen und ihnen einen guten Start ins Leben schenken.“


Unsere Schirmherrin der Lichterkinderaktion 2017 Mariella Ahrens, Schauspielerin

Unser Spendenprojekt 2017

Lichterkinder Spendenprojekt

Die Kraft des Teilens

Die Kraft des Teilens, Kinder teilen Essen

Wie Kinder teilen lernen

Teilen stellt einen wichtigen Wesenszug im menschlichen Miteinander dar. Was aber motiviert Kinder zum Teilen? Und wie lässt sich ihre Bereitschaft dazu steigern? Kooperativer Altruismus will gelernt sein. Nur einen Teil dieser Fähigkeit haben wir in die Wiege gelegt bekommen. Der Rest muss im Laufe der Kindheit weiter gefördert werden. Kinder müssen erst lernen, dass sie nicht zu kurz kommen, wenn sie teilen. Studien zeigen, dass Kinder, die sich einmal zum Teilen durchgerungen haben, das Teilen auch später leichter fällt.

Teilen ist also auch Übungssache. Mit unserer Lichterkinder-Aktion laden wir dich ein, Kindern den Wert des Helfens und Teilens ganz praktisch zu vermitteln. In unserem Mitmachpaket liefern wir kreative Ideen und alle notwendigen Materialien, damit ihr einfach und mit wenig Aufwand eure erste kleine Spendenaktion umsetzen können.

Teilen - Die Botschaft von St. Martin

Teilen - Die Botschaft von St. Martin 

Teilen ist das zentrale Thema am St. Martinstag. Als Martin an einem kalten Wintertag zu einem kurzen Ausritt mit seinem Pferd unterwegs war, trug er nur sein Schwert und einen Mantel. Vor den Stadttoren begegnete ihm ein Mann, der arm und völlig unbekleidet war und fror. Martin musste nicht lange nachdenken: Mit seinem Schwert teilte er den großen Mantel in zwei gleich große Stücke und gab eines den Armen.

Erfahrungsberichte
Anne Hofstetter

 

„Unsere Kita unterstützt die von World Vision ins Leben gerufene Aktion Lichterkinder schon seit einigen Jahren. Durch die Sankt-Martin-Geschichte sensibilisieren wir unsere Kinder, wie Kinder in anderen Ländern leben, denn Wohlstand ist nicht selbstverständlich. Es ist schön, dass die Aktion zu einem Bestandteil unserer Martinsaktion geworden ist.“

Anne Hofstetter, Leiterin der Kita „Lummerland“ in Schwabenheim

Cornelia Köppen-Herr

 

„Dass Teilen gelernt sein will, merke ich bei meinen Schulkindern immer wieder. Teilen ist dann kein Problem mehr, wenn Kinder merken, dass sie durch das Teilen anderen eine Freude bereiten. Die Lichterkinder-Aktion von World Vision ist dafür ein schöner Beweis!“

Cornelia Köppen-Herr, Grundschullehrerin aus Neu-Isenburg

Geschützte Räume für Kinder

Mit eurer Hilfe konnten wir letztes Jahr Kindern in Indien helfen. Dort unterstützten wir Anganwadi Kinderzentren – sogenannte geschützte Räume. In ihnen können sich Kinder frei entfalten. Sie werden dort medizinisch versorgt, erhalten sauberes Trinkwasser und ihre Eltern Beratung in Gesundheit und Ernährungsfragen. Vorschulbildung findet dort in einer farbenfrohen und einladenden Atmosphäre statt.

Im letzten Jahr ist dank der großzügigen Unterstützung eine Spendensumme von 69.492 Euro zusammen gekommen. Dadurch konnten wir zehn Kinderschutzzentren renovieren und neu bauen lassen. In jedem dieser Kinderschutzzentren werden bis zu 120 Kinder betreut. Somit können wir mehr als 1.000 Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen.

Mutter mit Erzieherin
Geschwisterpaar umarmt sich
Ariella Ahrens verteilt Essen an Kinder
Aktionsideen: Lass dich inspirieren

Gutes tun kann so leicht sein: Wir unterstützen dich gerne bei deiner Spendenaktion. Lass dich durch unsere Anleitungen inspirieren. Bastelanleitungen, konkrete Rezeptideen und alle Lichterkinder-Songs zum Mitsingen findest du auch in unserem Youtube-Kanal. Schau mal vorbei!

Aktionsidee: Plätzchen backen

1. Plätzchen backen

Bei einem Laternenumzug sind selbst gebackene Kekse eine schöne Möglichkeit, Spenden zu sammeln. Backe mit deinen Lichterkindern Plätzchen, fülle sie in schöne Klarsichtbeutel und verkaufe diese dann für einen bestimmten Preis.

Aktionsidee: Basteln

2. Basteln

Auch Kindergartenkinder sind schon große Bastelmeister! Warum lässt du deine Lichterkinder nicht etwas Schönes malen oder basteln und verkaufe die Sachen bei einem kleinen Basar an Eltern, Freunde und Bekannte?

Aktionsidee: singen

3. Singen

Ein kleines Konzert ist schnell auf die Beine gestellt: Probe mit deinen Lichterkindern ihre Lieblingsherbstlieder. Lade alle Eltern zu einem kleinen Konzert ein. Am Ende kannst du eine kleine Spendendose herumgeben.

Dein Kontakt zu uns

Katrin Augustin Kontakt

Katrin Augustin

Tel. 06172 - 763 2842

info@lichterkinder.de

Mit deinen Fragen kannst du dich jederzeit an unsere Mitarbeiterin Katrin Augustin wenden.