Prominente wie Mariella Ahrens engagieren sich für World Vision

Seit über zehn Jahren engagiert sich die beliebte Schauspielerin Mariella Ahrens für World Vision. Bereits 2005 bereiste sie zum ersten Mal ein Regionalentwicklungsprojekt in Swasiland, um ihr erstes Patenkind zu besuchen. Es waren die hoffnungsvollen Augen der durch Aids verwaisten Kinder, die die Schauspielerin bei diesem Besuch am nachhaltigsten beeindruckt und zu Tränen gerührt haben: „Die großen, strahlenden Augen dieser Kinder werde ich nicht vergessen. Dass sie überhaupt noch lachen können, das ist für mich kaum vorstellbar.“

Zwar war die Schauspielerin schon zuvor in Afrika gewesen, „aber in Swasiland hatte ich zum ersten Mal Gelegenheit, die Menschen in ihren Hütten zu besuchen, zu sehen, wie sie leben, und mit ihnen zu sprechen“. Einige dieser Begegnungen haben Mariella ausgesprochen bewegt. „An meinem zweiten Tag besuchte ich eine alte Großmutter“, erinnert sich die Schauspielerin. „Sie trug Lumpen, lebte in einem Bretterverschlag. Alle sieben Kinder hat sie durch Aids verloren. Geblieben sind ihr nur die zwei Enkel, und sie hofft, noch so lange zu leben, bis ihre beiden Enkel für sich selber sorgen können.“

Prominente engagieren sich für World Vision

Mariella Ahrens ist Patin bei World Vision

"Meine größte Premiere!"

Man glaubt gar nicht, wie viel man in Swasiland mit nur 30 Euro im Monat bewegen kann! Mariella Ahrens

Solche Geschichten hörte Mariella immer wieder. „Swasiland ist mittlerweile das Land der Witwen und Waisen“, so die Schauspielerin. Fast 40 Prozent der Swasis zwischen 15 und 49 Jahren sind nach Schätzungen von UNAIDS HIV-positiv. Betroffen sind nicht nur Erwachsene, sondern vor allem auch die Kinder. Viele von ihnen sterben als Folge der Immunschwäche an Malaria oder Tuberkulose. Diejenigen, die überleben, macht Aids nur allzu oft zu Waisen. World Vision unterstützt die Einheimischen in der Organisation von Nachbarschaftshilfe wie der Pflege der Kranken, Versorgung der Waisen, Koordination der Aufklärungsarbeit über HIV und Aids und Entwicklung neuer Ideen im Bereich der Einkommensförderung. Waisen oder deren Großmütter lernen mit einfachsten Mitteln, Kerzen zu drehen, um diese anschließend zu verkaufen.

So nehmen die Menschen ihre Versorgung zunehmend in die eigene Hand. Waisenkindern bieten zwei kleine Häuser ein neues Zuhause. Einmal täglich erhalten sie eine warme Mahlzeit. „Zu erleben, wie dankbar diese Kinder für einen Teller Maisbrei von World Vision sind – das werde ich nie vergessen“, berichtet Mariella bewegt. Auch der 12-jährige Siyabonga hat seine Eltern durch HIV/Aids verloren. Ihn lernte Mariella in einer Dorfschule kennen. „Er hat niemanden mehr. Ich wusste sofort: Für ihn möchte ich eine Patenschaft übernehmen", erzählt die Schauspielerin. Mit ihrem monatlichen Betrag unterstützt sie den Jungen und sein Umfeld. 

Ich möchte viele Menschen dazu bewegen, auch eine Patenschaft zu übernehmen! Mariella Ahrens

Mariella Ahrens besuchte auch noch weitere Projekte von World Vision. Seit 2011 ist sie Schirmherrin der Aktion Lichterkinder und besuchte dafür die Starthelferprojekte in Indien.

Ihr Patenkind finden

Wo möchten Sie helfen?

Patenkind mit bestimmtem
Geburtstag finden: