KNAUER ermöglicht ein umfassendes Umwelt-Projekt in Ghana

Mit FMNR Umwelt und Menschen in Ghana helfen

Die Familie Knauer zusammen mit dem Familienunternehmen KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, setzen sich mit World Vision für den Schutz der Umwelt und die Verbesserung der Lebensbedingungen in Ghana ein. Mit mehreren großzügigen Spenden unterstützten die Familie Knauer und das Familienunternehmen ein FMNR-Projekt von World Vision in Ghana. Ziel des Projekts ist es, degradierten und entwaldete Böden wieder fruchtbar zu machen und so die Lebensgrundlage der Menschen in der Region zu verbessern. Das möchte KNAUER mit den Spenden unterstützen. Auch individuell haben Mitarbeitende schon gespendet. Helfen auch Sie.

Bäume spielen eine zentrale Rolle für die Gesundheit unserer Erde. Doch leider fallen durch Abholzung und Übernutzung immer mehr Wälder. Mit der Farmer Managed Natural Regeneration (FMNR) Methode gibt es jedoch Hoffnung auf Wiederaufforstung. FMNR nutzt die Kraft der Natur, um verarmte und entwaldete Böden wieder fruchtbar zu machen. Anstatt neue Bäume zu pflanzen, konzentriert sich diese Methode auf die natürliche Regeneration von Bäumen. Dazu werden noch vorhandene, unterirdische Wurzeln gerodeter Bäume genutzt. Diese Wurzeln treiben, wenn sie die richtigen Bedingungen vorfinden, wieder aus und entwickeln sich zu neuen Bäumen.

FMNR kommt nicht nur der Umwelt, sondern vor allem den Familien zugute, die durch die nährstoffreichen Böden mehr Ernteerträge erwirtschaften können. Teil des Projekts ist es demnach auch, Landwirte zu schulen und sie mit den notwendigen Geräten auszustatten. Das steigende Familieneinkommen ermöglicht es den Kindern, gesund und satt aufzuwachsen und zur Schule gehen zu können. 

Knauer mit Tony Rinaudo
Unser FMNR Projekt „Go Green in Ghana“ soll dazu beitragen das Leben im heißen Binduri lebenswerter und die Region wieder grüner zu machen. Wir möchten auch Sie für dieses Land begeistern und zu einer großherzigen Spende ermutigen.
Roswitha und Alexandra Knauer

Über das Projekt

FMNR-Projekt in Ghana

Region

Dürre in Ghana

Das Projekt befindet sich im Binduri Distrikt. Dieser liegt in Ghanas Norden und grenzt an Burkina Faso. Der Distrikt Binduri ist einer der 2012 neu geschaffenen Distrikte von Ghana. Die Gesamtbevölkerung des Distrikts beträgt 76.679 Menschen. 5000 Menschen werden von dem Projekt profitieren. Die meisten von ihnen sind Farmer und leben von dem, was sie selbst anbauen. Das macht sie abhängig von der lokalen Umwelt und dem Klima. Auswirkungen des Klimawandels wie Dürren gefährden ihre Lebensgrundlage. Ihre Möglichkeiten, sich an den Klimawandel anzupassen, sind beschränkt, denn sie haben kaum Zugang zu formellen Krediten und Fachinformationen. 

Situation

Landwirte bei einer Schulung in Ghana

In Ghana und vor allem in Ghanas Norden haben sich die Lebensbedingungen für viele Menschen in den vergangenen Jahren verschlechtert. Gründe dafür sind vor allem gestiegene Lebensmittelpreise und geringe Ernteerträge durch die Auswirkungen des Klimawandels. Das führt zu Armut und Ernährungsunsicherheit. Zudem verfügen die Landwirte im Distrikt nur über begrenzte Geräte und Ausrüstungen. Einige von ihnen wenden noch traditionelle Anbaumethoden an.

So helfen wir

FMNR Schulungen

Im Anschluss an die erste Projektphase, die im April 2022 begann, wird jetzt zur Weiterführung ein Folgeprojekt für 2 weitere Jahre begonnen. Dörfer und Gemeinden werden darin unterstützt, die FMNR-Methode anzuwenden, um zum einen ihren Lebensunterhalt zu sichern und zum anderen die Basis für eine natürliche Wiederaufforstung zu legen. Die Menschen vor Ort werden in den verschiedenen Umweltpraktiken geschult und dafür sensibilisiert, nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben. Zusätzlich werden sogenannte Spargruppen gegründet, die dazu dienen, Wissen rund um das Verwalten von Geld zu erlangen und die dabei helfen, Zugang zu Finanzdienstleistungen zu erlangen.

Helfen Sie Umwelt & Menschen in Ghana mit Ihrer Spende!

Logo KNAUER

Die Firma KNAUER ist ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, das seit über 60 Jahren Hightech-Labormessgeräte in den Bereichen Analytik und Aufreinigung herstellt.

Nachhaltigkeit ist für KNAUER ein wichtiges Anliegen, weshalb die Familie ein Projekt in Ghana unterstützt, in dem die Methode der natürlichen Wiederaufforstung (kurz: FMNR - Farmer Managed Natural Regeneration) angewendet wird. Das Projekt hilft Menschen vor Ort, ihre Lebensgrundlage zu sichern und zugleich die Umwelt zu schützen. Mit 400.000 EUR finanzieren Familienmitglieder und das Unternehmen KNAUER das Projekt. 100.000 EUR Spendengelder werden noch gesammelt, damit das Projekt im Binduri Distrikt vollständig umgesetzt werden kann.
 

Logo World Vision e.V.

World Vision Deutschland e.V. ist ein internationales Kinderhilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe. 

Wir kämpfen seit mehr als 70 Jahren weltweit für eine bessere Zukunft für Kinder – selbst an den gefährlichsten Orten der Welt. 

Unsere Motivation basiert auf den christlichen Werten, die auch Grundlage unserer Organisationskultur sind.

World Vision setzt Spendenbeiträge effizient und nachhaltig ein. Unsere gesamte Projektarbeit unterliegt verschiedenen externen Kontrollen und international festgelegten Qualitätsstandards.

Ihr Geld kommt an!

Spendeneinnahmen Abbildung

Die Spendeneinnahmen werden wie folgt verwendet:

85,9 % Projektausgaben - kommen direkt vor Ort an

11,9 % Werbung, allgemeine Öffentlichkeitsarbeit, Serviceteam - damit noch mehr erreicht werden kann

2,2 % Verwaltung - für die Organisation der Teams und Projekte

 

Der besonders verantwortungsvolle Umgang mit Spenden wird mit dem DZI-Spendensiegel bestätigt. World Vision ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und wurde von PricewaterhouseCoopers mehrfach für besondere Transparenz ausgezeichnet. Beim Spendenkompass der Zeitschschrit "Capital" erreichte World Vision 2012 als eine von nur drei Organisationen fünf von fünf möglichen Sternen.

Mehr über FMNR und Ghana erfahren

Was ist FMNR?

So funktioniert die Wiederbegrünungsmethode FMNR.

Der verrückte weiße Bauer

Wie Tony Rinaudo in Afrika wieder aufforstet

10 Fakten über Ghana

Lustiges, erstaunliches und spannendes Wissen