Äthiopien

Vor Ort aktiv seit 1976.

Kindersterblichkeit

Kinder, die nach der Geburt sterben

Äthiopien 28*
Deutschland 2*

(*von 1000)

Trinkwasser Zugang

Menschen mit Zugang zu sicherem Trinkwasser

Äthiopien 39%
Deutschland 100%

Ernährung

Kinder unter 5 Jahren, die akut unterernährt sind

Äthiopien 3%
Deutschland 0,1%

Im Binnenland Äthiopien leben die meisten Menschen als Kleinbauern im ländlichen Raum. Häufig sind sie langanhaltenden Dürren ausgesetzt. Rund 30% der Äthiopier leben unterhalb der Armutsgrenze. Seit 1976 unterstützt World Vision bedürftige Kinder und Familien in Äthiopien mit Katastrophenhilfe und langfristigen Entwicklungsprojekten.

Wir setzen uns für bessere Hygienebedingungen ein, für Kinderrechte und dafür, dass die Kinder eine qualitativ hochwertige Schulbildung erhalten. So helfen wir zum Beispiel beim Ausbau und der Renovierung von Schulen und der Weiterbildung von Lehrkräften. In Leseklubs können die Kinder nach dem Unterricht ihre Lesefähigkeit spielerisch verbessern.

World Vision engagiert sich außerdem beim Bau oder der Wiederinstandsetzung von Wasserstellen und Latrinen sowie dem Ausbau und der Sanierung von Gesundheitseinrichtungen. Dadurch werden die Hygienestandards erhöht und die Gesundheitsvorsorge gestärkt. Zum Thema Kinderrechte bieten wir verschiedene Schulungen an – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Und um die Ernährungssituation der Familien zu verbessern, zeigen wir den Kleinbauern, wie sie ihre Felder effizient bewirtschaften und verschiedene Grundnahrungsmittel, Obst- und Gemüsesorten besser anbauen können.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Schwerpunkt Landwirtschaft Äthiopien

Landwirtschaft

Damit Familien sich das ganze Jahr über ausreichend ernähren können, schult World Vision Kleinbauern in ressourcenschonenden und klimaangepassten Anbau- und Viehzuchtmethoden.

Schwerpunkt Bildung Äthiopien

Bildung

World Vision saniert und baut Schulen aus. Wir bilden auch Lehrer weiter und klären Eltern über die Bedeutung der Bildung für die Zukunft der Kinder auf, damit immer mehr Mädchen und Jungen die Schule besuchen.

Schwerpunkt Gesundheit Äthiopien

Gesundheit

Wir unterstützen Gesundheitsstationen mit Medikamenten und renovieren Gesundheitsposten, sodass immer mehr Menschen Zugang zu Gesundheitseinrichtungen haben.

Schwerpunkt Trinkwasser Äthiopien

Trinkwasser

Gemeinsam mit den Dorfbewohnern schaffen wir sichere Trinkwasserquellen. Durch eine Schulung lernen sie, ihr Wasserversorgungssystem zunehmend selbst zu finanzieren, zu warten und zu reparieren.

Ja, ich will in Äthiopien helfen

Nachhaltige Hilfe

Dass Hilfe zur Selbsthilfe wirkt, zeigt zum Beispiel folgendes Projekt in Gemza, das erfolgreich in die Hände der Bevölkerung abgeben werden konnte.

Die Lebensumstände und Perspektiven für die Kinder vor Ort haben sich deutlich verbessert. Die Menschen in Gemza wissen jetzt, wie sie die Entwicklung ihrer Region zukünftig voranbringen können. Die Fotostrecke zeigt beispielhaft, wie die Hilfe wirkt.

Gemza Äthiopien Kinder World Vision

80% der Kinder schließen die achte Klasse ab.

Gemza Äthiopien Kinder World Vision

Bauern lernen, wie sie natürlichen Dünger selbst herstellen, ihre Felder besser bewässern und die Ernte vor Schädlingen geschützt lagern können.

Gemza Äthiopien Kinder World Vision

Schulungen helfen Bauern dabei, ihre Ernten eigenständig zu steigern und vielfältige Obst-, Gemüse und Getreidesorten anzubauen.

Gemza Äthiopien Kinder World Vision

Dank der verbesserten Anbaumethoden sind die Bauern aber auch in der Lage, mehr Nahrung zu ernten, als sie für ihre Familien benötigen. Den Überschuss verkaufen sie auf dem Markt.

Gemza Äthiopien Kinder World Vision

In Gemza konnten wir freiwillige Gesundheitshelfer schulen und Gesundheitseinrichtungen ausstatten.

Sauberes Trinkwasser ist wesentlich für die Gesundheit der Familien in Äthiopien. World Vision setzt erfolgreich Maßnahmen um, um die Versorgung der Bevölkerung mit Trink- und Brauchwasser in ihren Dörfern zu ermöglichen.
Liyanda Seither, World Vision Länderreferent Äthiopien

Ja, ich will Pate werden

Das könnte Sie auch interessieren

10 Fakten über Äthiopien

Lustiges, erstaunliches und spannendes Wissen

Patenschaft in Äthiopien

Hilfe für eines der ärmsten Länder der Welt

Umweltschutz in Äthiopien

Hochrangige Delegation besucht Umweltprojekte

Das ist Firomsa aus Äthiopien. Firomsa sucht noch einen Paten!

  • Alter: 6 Jahre (17.07.2014)
  • Lebt bei: den Eltern
  • Mag gerne: Spielsachen aller Art