Die wichtigsten Maßnahmen der vergangenen Jahre

Bildung und Kinderschutz

  • Ein Kindergarten wurde eingerichtet und ein Vorschulprogramm gestartet
  • 10.000 Kinder nahmen am Vorschulprogramm teil
  • Lehrkräfte wurden zu modernen Unterrichtsmethoden geschult
  • Lehrpläne zur Verbesserung der Unterrichtsqualität wurden eingeführt
  • 400-500 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren haben jährlich an Kompetenzschulungen zu Kommunikation, Selbstbewusstsein, Kinderrechte, etc. teilgenommen
  • 980 Kinder, die Opfer von Gewalt waren, haben Zugang zu Sozialdienstleistungen und psychosoziale Unterstützung erhalten
  • 46.000 Kinder wurden darin geschult, welche Rechte sie haben
  • 52.400 Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte wurden zu guter Elternschaft und positiven Beziehungen geschult
  • 35.000 Kinder wurden mit Schulmaterialien unterstützt
  • 25 Klassenräume, Sporthallen und Kunsthallen wurden saniert
     

Einkommen

  • 57 Spargruppen wurden gegründet.
  • 1.130 Bäuerinnen und Bauern wurden in modernen Anbautechniken geschult
  • 3.670 Personen wurden in den Bereichen Finanzen und Management geschult
  • Die Beziehungen zwischen Erzeugern und lokalen Unternehmen wurden gestärkt
  • Schulungen für Unternehmer wurden durchgeführt
  • Katastrophenschutzpläne wurden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern eingeführt und die Regierung bei ihren Katastrophenstrategien unterstützt
  • 8.250 Eltern und Kinder wurden zu den Katastrophenschutzplänen geschult
  • 1.200 Arbeitslose absolvierten eine Ausbildung
  • 3.600 Familien profitierten von der Anlegung von Gemüsegärten
  • 750 Familien erhielten Mikrokredite
     

Gesundheit und Hygiene

  • 25.000 unterernährte Kinder zwischen 6 und 23 Monaten wurden mit Mikronährstoffen und Vitaminen aufgepäppelt
  • Mehr als 7.000 Eltern und Erziehungsberechtigte wurden zur Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung und gesunder Lebensweise geschult
  • Partnerschaften wurden mit Gesundheitseinrichtungen eingegangen, um schutzbedürftigen Müttern Zugang zu den Einrichtungen zu verschaffen
  • 7.630 bedürftige Familien erhielten Nahrungsmittelhilfe, Kohle zum Heizen und Kleidung
  • 22.800 schwangere Frauen und Eltern von Kindern in Gesundheitsstationen wurden in Mutter- und Kind-Gesundheit sowie Ernährung geschult
  • 23.000 Familien wurden in einfachen Hygieneregeln geschult
  • Sieben Wassertanks und 500 Latrinen für die Familien wurden errichtet
  • Gesundheitsstationen wurden mit Mobiliar sowie Handschuhen, Kittel, Mundschutz ausgestattet