Bolivien

Vor Ort aktiv seit 1994.

Kindersterblichkeit

Kinder, die nach der Geburt sterben

Bolivien19*
Deutschland 2*

(*von 1000)

Trinkwasser Zugang

Menschen mit Zugang zu sicherem Trinkwasser

Bolivien 93%
Deutschland 100%

Ernährung

Kinder unter 5 Jahren, die akut unterernährt sind

Bolivien 0,9%
Deutschland 0,1%

Im  Herzen Südamerikas liegt Bolivien. Die Bevölkerung ist jung – knapp über 40 % der Menschen sind unter 18 Jahre alt. Leider lebt fast die Hälfte der Familien in Bolivien in Armut. In den Regionen Isoso, Arakavi, Tembipe und Patuju arbeiten wir daran, die Lebensbedingungen der Familien und Kinder schrittweise zu verbessern.

Seit 1994 unterstützt World Vision bedürftige Kinder und Familien dort mit Katastrophenhilfe sowie langfristigen Entwicklungsprojekten. Wir schulen z. B. die Kleinbauern darin, wie sie mit effizienten Anbaumethoden und besserem Saatgut mehr ernten können. Das führt dazu, dass ihre Kinder genug zu essen haben und sich gesund entwickeln. Außerdem brauchen die Kinder Kraft, um in der Schule gut aufzupassen. Wir fördern die Kinder in unseren Projekten bereits im Vorschulalter, damit sie gut vorbereitet in ihre Schulzeit starten können. Wir zeigen den Familien außerdem, wie wichtig Hygiene z. B. im Haushalt ist, damit die Kinder nicht krank werden. World Vision schult ehrenamtliche Gesundheitshelfer, die den Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen und einfache Krankheiten selbst behandeln können. So schaffen wir ein Umfeld, das Kindern die Chance auf ein Leben ohne Armut ermöglicht.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Ernährung Bolivien

Ernährung

World Vision schult Bauern in ressourcenschonendem Anbau und gibt angepasstes Saatgut aus, damit sie trotz der Wasserknappheit mehr ernten und ihre Familien ausreichend ernähren können.

Bildung Bolivien

Bildung

World Vision unterstützt bereits die Kleinsten, damit sie einen guten Einstieg in die Schule finden, bspw. mit Frühförderzentren und der Ausbildung von Erzieherinnen.

Gesundheit Bolivien

Gesundheit

Ohne Vitamine und Nährstoffe lernt es sich schlecht. Damit sich die Kinder konzentrieren können, werden sie und ihre Eltern in gesunder Ernährung geschult. Außerdem lernen sie, wie sie mit einfachen Hygienepraktiken Krankheiten vorbeugen können.

Kindesschutz Bolivien

Kinderschutz

Damit Kinder und Jugendliche sich besser schützen können, unterstützt World Vision kreative Projekte (z. B. mit Sport, Theater): Hier werden Schüler über Gewaltprävention, sexuellen Missbrauch sowie Drogen- und Alkoholmissbrauch aufgeklärt.

Ja, ich will in Bolivien helfen

Nachhaltige Hilfe

Ofelia aus Bolivien hat jetzt sauberes Trinkwasser

Ofelia ist ein fröhliches junges Mädchen. Die Sechsjährige war früher oft krank. Doch seit World Vision die Wasserversorgung in ihrem Dorf sichergestellt hat, kann sie mit den anderen Kindern spielen und bekommt keinen Durchfall vom unreinen Trinkwasser mehr. Der Brunnen in der Nähe ihres Hauses hilft Ofelia außerdem, morgens rechtzeitig zur Schule zu gehen. Ihre großen Geschwister mussten früher immer lange Strecken zurücklegen, um für die Familie Wasser zu holen. Dass Ofelia überhaupt in die Schule geht, ist nicht selbstverständlich. Erst durch Workshops von World Vision haben die Erwachsenen im Dorf gelernt, dass auch Mädchen ein Recht auf Bildung haben und es für die ganze Bevölkerung besser ist, wenn auch Mädchen gut ausgebildet werden.

Ja, ich will Pate werden

Das könnte Sie auch interessieren

Patenbesuch in Tekove

Ein lang gehegter Wunsch wird wahr!

Rezept: Bolivianische Erdnusssuppe

Die sämige Suppe hält lange satt und schmeckt köstlich!

Das ist Jose Fernando aus Bolivien. Jose Fernando sucht noch einen Paten!

  • Alter: 12 Jahre (26.04.2008)
  • Lebt bei: den Eltern
  • Mag gerne: Fußball