01.11.2019

Patenbesuch in Eswatini

Eine freudige Begegnung mit der gesamten Familie

Author: KSzeltner

Unsere Patin Anke Wolf ist mit ihrem Partner auf eine Reise voller Abenteuer und wunderschöner Begegnungen gegangen. Der Höhepunkt war jedoch der persönliche Besuch des Patenkindes und der gesamten Familie.

Wir sind einen Tag vor dem Treffen mit unserem Patenkind in Manzini angekommen und haben in einem sehr netten Guesthouse übernachtet. Am frühen Morgen sind wir, wie vereinbart, von Sibusiso, dem World Vision Mitarbeiter vor Ort, abgeholt worden. Auf dem Weg in das Projekt haben wir an einem Supermarkt halt gemacht und haben für die Familie eingekauft. Im nachhinein war ich sehr dankbar, dass Sibusiso genau wusste, welche Lebensmittel gebraucht werden. Besonders die Urgroßmutter von meinem Patenkind Gcinile hat sich sehr über die Säcke mit Reis und Mais, Orangen, Hähnchenteile, Tee, Zwiebeln, Seife, Waschpulver, Milch und Süßigkeiten für die Kinder gefreut.

Das Treffen mit meinem Patenkind gehört zu einem der Highlights in meinem Leben
Anke Wolf

Große Freude bei der ersten Begegnung

Nach einer halben Stunde, über holprige und unbefestigte Wege, sind wir bei der Familie angekommen und was soll ich sagen, mit einem so herzlichen und offenen Empfang hatte ich nicht gerechnet. Ich durfte die komplette Familie kennenlernen: Gciniles Urgroßmutter, von der man sagt, sie sei "etwa" 108 Jahre alt, ihre Großmutter, ihre Mutter, Gciniles vier Schwestern und ihr Bruder und natürlich Gcinile selbst. Ich bin sehr dankbar, dass ich sehen und erleben durfte, wie Gcinile lebt und aufwächst und wie es ihnen allen geht. Gcinile hat mir voller Stolz ihr Schulzeugnis gezeigt, auf das sie, zu Recht, sehr stolz ist. Berührt hat mich die Freude, Heiterkeit und Großzügigkeit, mit der uns begegnet wurde. Trotz der bescheidenen Verhältnisse, sind wir zu einem Mittagessen eingeladen worden und hatten viel Spaß.

Patenbesuch in Eswatini
Patenreise  nach Eswatini

Nach etwa 2,5 Stunden haben wir uns verabschiedet. Der Abschied fiel schwer, aber ich war unendlich dankbar und froh, Gcinile kennengelernt zu haben. Die persönliche Begegnung mit meinem Patenkind und ihrer Familie hat die Beziehung stark verändert. Natürlich wusste ich von Briefen und dem Annual Report, in welchem Umfeld Gcinile lebt, aber das "live" zu sehen ist etwas ganz Anderes.

Große Dankbarkeit

Wir sind im Anschluss noch zum World Vision Büro gefahren, Sibusiso hat uns von der Projektarbeit erzählt und wir haben beispielsweise Berge von Wolldecken gesehen, die an Bedürftige verteilt werden. Es tut gut zu wissen, dass die Hilfe vor Ort ankommt. Sibusiso hat uns zu unserem Guesthouse zurückgebracht, und ich brauchte noch einige Tage, um diese Begegnung zu verarbeiten. Ich möchte mich ausdrücklich bei Sibusiso und seinem Kollegen bedanken für diesen unvergesslichen Besuch. Die Menschen in Swasiland sind uns sehr freundlich und herzlich begegnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Erlebnis Kinderpatenschaft

Schenke Zukunft, feiere Erfolge, teile Freude mit deinem Patenkind!

Besuch beim Patenkind in Guatemala

Seit mehr als drei Jahren unterstützt Birgit ihr Patenkind Jeimmy bei der Verwirklichung ihrer Zukunftspläne. Nun haben sich die beiden getroffen.

Patenbesuch in Malawi

Eine Begegnung voller Freude und Herzlichkeit