Papa a la Huancaina – Peruanische Kartoffeln mit scharfer Käsesauce

Hier finden Sie das Rezept

Dieses Gericht wird in Peru häufig gegessen. Yerson ist 12 Jahre alt und kommt aus dem südlichen Peru. In seiner Freizeit hilft er seinem Vater auf dem Feld. Seine Familie nahm an Schulungen zum Thema Ernteverbesserung teil, seither gedeihen die Kartoffeln und Bohnen viel besser. Aus den selbst angebauten Kartoffeln werden dann leckere Speisen gekocht, unter anderem auch Papa a la Huancaina. 

Yerson aus Peru
Yeron

Papa a la Huancaina – Peruanische Kartoffeln mit scharfer Käsesauce

Zutaten (für 4 Personen):

2-3 EL Pasta de Aji Amarillo (gelbe scharfe Chilispaste)
250 ml Kondensmilch
75-100 g Kräcker (salzig)
3 EL Olivenöl
250 g Schafskäse (oder nach Belieben: jungen Weichkäse, Ricotta oder Frischkäse)
1-2 Knoblauchzehen
4 große Salatblätter (Eisbergsalat)
8-10 Kartoffeln
4 Eier
8 schwarze Oliven

Zubereitung (30 Min Zubereitungszeit):

  1. Kartoffeln schälen und kochen.
  2. Eier ca. 10 Minuten (hart) kochen und dann abschrecken.
  3. Eisbergsalat waschen.
  4. Knoblauchzehen schälen und grob hacken.
  5. Feta und Kräcker zerbröseln und in einen Mixbecher geben.
  6. Knoblauch und Kondensmilch hinzufügen und mit einem Stabmixer cremig pürieren.
  7. Mit Aji Amarillo und Olivenöl abschmecken.
  8. Gegessen wird diese Soße als Vorspeise in dieser Reihenfolge - mittelgroßen Teller belegen mit: grünem Salat, in Scheiben geschnittenen Kartoffeln, das ganze mit Soße bedecken, das Ei in 4 Hälften schneiden und auflegen, mit den Oliven garnieren. 

 

Hier können Sie sich das Rezept runterladen.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren

Rezept: Kamboschanische Hühnchen-Reis-Porridge

Die Suppe wird in Kamboscha als Borbor bezeichnet

Rezept: Irio – Kenianischer Gemüsebrei

Dieses Gericht ist super für Vegetarier geeignet.