Kinder in Vietnam

10 Fakten über Vietnam, die dich staunen lassen

Lerne Vietnam einmal anders kennen
Author: UBauer  | 
29. Mai 2019
Author: UBauer
Grüne Hügel in Vietnam
Schulkinder in Vietnam

4. Kinderreich:

In Vietnam leben viele Kinder: Zwei von fünf Vietnamesen sind jünger als 15 Jahre.

5. Vielfältige Tierwelt:

Viele wilde Tiere, die wir nur aus dem Zoo kennen, haben ihre Heimat in Vietnam: Hier leben zum Beispiel Tiger, Elefanten und Nashörner – noch. Denn es werden immer weniger. Wilderei und schrumpfende Lebensräume bedrohen diesen einzigartigen Artenreichtum.

6. Größte Höhle:

In Vietnam liegt die größte Höhle der Welt – die Son Doong Höhle. Sie ist eigentlich ein Höhlengang inmitten eines Höhlensystems mit etwa 150 einzelnen Höhlen. Son Doong ist mehr als 250 Meter hoch, 150 Meter breit und fünf Kilometer lang.

Junge auf einem Motorrad in Vietnam
Vietnamesischer Junge in einem Feld

7. Reis, Reis, Reis:

Vietnam ist einer der größten Reisexporteure weltweit – kein Wunder, dass Reis auch im Land ein wichtiges Grundnahrungsmittel ist. Auf vietnamesisch gibt es sogar ein Wort, das „Essen“ und auch „Reis“ bedeutet.

8. Millionen Motorräder:

In Vietnam fahren deutlich mehr Motorräder als Autos. Als Fußgänger ist es gar nicht so einfach zwischen ihnen durchzukommen. Leider stoßen die vielen knatternden Mopeds und Motorräder auch viele Abgase aus. Um sich davor zu schützen, tragen viele Menschen in Vietnam einen Mundschutz.

9. Schwimmende Märkte:

Weil es in Vietnam so viele Orte gibt, die am Wasser liegen, steuern Händler sie mit ihren Booten an und verkaufen Obst und Gemüse, aber auch Haushaltswaren und Tiere vom Schiff aus.

10. Tanz auf dem Wasser:

Diese Kunst gibt es nur in Vietnam: Puppen, die auf dem Wasser tanzen. Die Holzfiguren sind 30 bis 70 Zentimeter groß und werden mit Stöcken und Schnüren von verborgenen Akteuren auf dem Wasser bewegt. Aufgeführt werden zum Beispiel Tänze oder auch Szenen aus dem Landleben. Ein kleines Orchester spielt dazu und gibt den Puppen Stimmen.

Trotz vieler Fortschritte sind in Vietnam noch viele Menschen auf Hilfe von außen angewiesen. World Vision ist im Land aktiv, wo nötig mit Katastrophenhilfe und langfristig durch Regional-Entwicklungsprojekte. In den letzten Jahren hat sich dadurch die Lebenssituation vieler Kinder verbessert: Durchfallerkrankungen und Unterernährung sind merklich zurückgegangen.

Quellen: eigene Recherchen, de.wikipedia.org, www.nationfacts.net, www.kinderweltreise.de