Die Töchter von Suwadi haben in Mossul gelernt, wie sie überleben und vor Gefahr fliehen können.

Das ABC des Überlebens

Was Kinder aus dem Irak lernen mussten und nicht mehr lernen wollen
Autor: KSzeltner  | 
8. September 2017
Autor: KSzeltner
ABD des Überlebens - aus Mossul geflohenes Mädchen
ABC-Überleben-Kinder-Irak-Hilfe

Auch Suwadi bekam einen Kocher von World Vision. Er erinnert sich: “Wir hatten gar nichts, als wir ankamen. Wir hatten nur ein paar Kekse und Gemüse. Ich war sehr erleichtert, endlich wieder selbst etwas kochen zu können. Sie gaben uns auch Reis und Bohnen.“ Seit nun neun Monaten wohnen sie im Lager. Zurück nach Mossul traut Suwadi sich nicht, er fürchtet sich vor IS-Spionen.  Nazani, eine seiner Töchter, spielt im Kinderschutzzelt von World Vision. Für sie ist es ein wichtiger Ort. Hier kann sie spielen und etwas lernen. „Wir lernen Arabisch und Englisch. Ich lerne gerne aus Büchern,“ erzählt sie stolz. „Ich habe etwas über Gesundheit und Sicherheit gelernt. Wie man Landminen erkennt. Wenn ich etwas Komisches finde, darf ich es nicht anfassen und mit nach Hause nehmen."

Ich gucke sehr gerne Filme. Am liebsten Zeichentrickfilme. Über Krieg will ich nichts lernen:
World ViSion-Kinderzelt im Nordirak