Katastrophenhilfe

Als Unternehmen in Humanitären Krisen engagieren

Humanitäre Katastrophen sind Ausnahmesituationen. Zahlreiche Betroffene werden vor allem in ohnehin unterentwickelten Ländern immer wieder Opfer davon. Vom Ausbruch einer Pandemie über plötzliche Naturkatastrophen bis hin zum jahrelangen Krieg in Syrien: Im Katastrophenfall zählt jede Minute, um Menschenleben zu retten und Not zu lindern. Dank eines weltweiten Netzwerkes kann World Vision innerhalb kürzester Zeit nach einer Katastrophe vor Ort Nothilfe leisten und die Kinder und ihre Familien mit Hilfsgütern, Nahrung, Trinkwasser und Notunterkünften versorgen. Nach einer Katastrophe bleibt World Vision vor Ort und hilft dabei, Gemeinden wiederaufzubauen und den Menschen langfristig eine neue Perspektive zu geben. Ein besonderer Fokus liegt auf der Katastrophenvorsorge, damit die gefährdeten Gemeinden besser für den Krisenfall vorbereitet sind.

Beispiele von Katastrophenhilfe

Dank der Unterstützung unserer engagierten Partner wie z. B. Knorr-Bremse Global Care, Lufthansa Cargo und PM-International sind wir auch in Katastrophenfällen in der Lage schnell Hilfe zu leisten.

Katastrophenhilfe Knorr-Bremse

Knorr-Bremse Global Care

Knorr-Bremse Global Care unterstützt Soforthilfe gegen Covid-19

Das Unternehmen Knorr-Bremse produziert Bremssysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Sie unterstützen die Arbeit der Hilfsorganisation Knorr-Bremse Global Care, die mit World Vision Deutschland seit 2005 zusammenarbeitet. Im Jahr 2020 unterstütze Knorr-Bremse Global Care ein Projekt in Kenia zur Eindämmung der Auswirkungen von COVID-19. Es wurden Maßnahmen im Bereich WASH (Wasser, Hygiene und Sanitär), Gesundheit und Ernährung implementiert. Genauso werden Möglichkeiten zur Existenzsicherung geschaffen, damit insbesondere der Verdienstausfall von Tagelöhnern oder in der Subsistenzwirtschaft aufgefangen werden kann. Händewaschen war wahrscheinlich noch nie so wichtig, wie gerade jetzt, während der COVID-19-Pandemie. 

Katastrophenhilfe Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo seit 2013 Partner von weltweiten Hilfslieferungen bei Katastrophen

Die Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo kooperiert seit Februar 2013 mit World Vision und dem Nothilfebündnis „Aktion Deutschland Hilft“. Im Falle von schweren Katastrophen ermöglicht Lufthansa Cargo weltweit die schnelle Lieferung von Hilfsgütern. World Vision kann dadurch das logistische Know-How und die Leistungsfähigkeit von Lufthansa Cargo bei eiligen Auslandseinsätzen zu Selbstkosten nutzen. Die intensive Zusammenarbeit von World Vision und Lufthansa ermöglichte im November 2013 die Durchführung von zwei Hilfstransport-Flügen innerhalb von 24 Stunden nach dem Taifun „Haiyan“, die betroffene Menschen auf den Philippinen erreichten.

Katastrophenhilfe PM-International

PM-International

PM-International hilft während der Corona-Pandemie in Spanien

Seit 17 Jahren unterstützt das Unternehmen PM-International für Gesundheit, Wellness und Beauty PM-International World Vision. Gemeinsam helfen wir dadurch Menschen in 24 Ländern auf der ganzen Welt, darunter beispielsweise Indien, Peru und Kambodscha. Mit über 2.300 Kinderpatenschaften ist PM-International weltweit das Unternehmen mit den meisten World Vision-Kinderpatenschaften. Während der Coronakrise hat das Unternehmen seine Unterstützung erweitert. Durch Spenden für Nothilfemaßnahmen, z. B. für den Aufbau von Zeltkrankenhäuser und die Verteilung von Nahrungsmittelpaketen, hat PM-International in Spanien Katastrophenhilfe geleistet.

PM-International hilft in Spanien

PM-International über ihre Corona-Nothilfe in Spanien

Ihr Ansprechpartner

Thomas Wehner

Thomas Wehner

Senior Referent Philanthropie

+49 6172 763-2846

thomas.wehner@wveu.org