Förderunterricht hilft Kindern mit Lernschwäche.

Kinder in Gaza

Erfolg trotz Lernschwäche

Es ist nicht lange her, da hasste es Basmala, zur Schule zu gehen. Durch eine Lernschwäche konnte die 9-jährige nicht mit ihren Klassenkameraden mithalten. Daran litt ihr Selbstbewusstsein. Den Förderunterricht von World Vision wollte sie erst gar nicht besuchen. „Ich dachte, es wäre einfach noch mal Extra-Unterricht für mich. Ich habe mich am normalen Unterricht nie beteiligt, weil ich Angst hatte, meine Antwort könnte falsch sein. Nach ein paar Besuchen des Förderunterrichts hat sich meine Meinung geändert. Die Lehrer haben unsere Schwächen erkannt und uns geholfen sie zu überwinden, was unser Selbstbewusstsein gestärkt hat.“

World Vision hat zusammen mit dem palästinensischen Bildungsministerium in Jenin Förderunterricht für palästinensische Kinder entworfen und gestaltet. Junge Lehrer konnten für den Unterricht gewonnen werden.

„Was ich gelernt habe, hat mir im normalen Unterricht geholfen. Ich konnte es anwenden und meinen Lehrern ist es aufgefallen: Sie loben mich“, berichtet Basmala. „Ich war so stolz, als ich mein Zeugnis bekam und 85% bekommen habe. Besonders meine Mutter hat sich gefreut."

Ich bin jetzt in der vierten Klasse. Ich bin richtig aufgeregt und habe Lust zu lernen und meine Schulzeit zu genießen. Basmala, 9 Jahre

Basmalas Lehrer Amal arbeitet für World Vision. Er ist beeindruckt von dem Fortschritt, den Basmala in kurzer Zeit erreicht hat. Ihr Stottern hat sich verbessert und sie hat lesen gelernt. Sie ist mittlerweile viel mutiger und beteiligt sich am Unterricht. Doch die größte Überraschung war als Basmala ihr Talent entdeckte: Schauspiel und Reden halten! Zum ersten Mal hat sie beim Schulradio teilgenommen und ein Gedicht vorgetragen. Sie war sehr glücklich und ist seitdem noch motivierter.