Mit Ihrer Hilfe Projektübergabe Savar, Bangladesch

WIE HILFE ZUR SELBSTHILFE GELINGT

Projektübergabe in Savar, Bangladesch

In Bangladesch ist es nun soweit: Nach intensiver Vorbereitungszeit und vielen Schulungen gibt World Vision die Arbeit in die Hände der Menschen in Savar. Sie wissen jetzt, wie sie die Entwicklung ihrer Region zukünftig voranbringen können.

Die Lebensumstände und Perspektiven für die Kinder in Savar haben sich entscheidend verbessert. Wir danken allen Paten, dass sie das mit ihrer treuen Unterstützung möglich gemacht haben!

Die Kraft Ihrer Hilfe

Hygiene World Vision Savar

96% der Menschen haben Zugang zu Toiletten

(1996: 8%)

Impfung Savar World Vision

Berets 88% der Kinder sind komplett geimpft

(1996: 60%)

Lesen Schreiben Bevölkerung Savar World Vision

82% der Bevölkerung kann lesen und schreiben

(1996: 38%)

So war die Situation zu Beginn

Als World Vision 1996 mit der Projektarbeit in Savar begann, waren viele Kinder krank und nur die wenigsten konnten regelmäßig die Schule besuchen, um lesen und schreiben zu lernen. Statt zur Schule zu gehen, mussten viele Kinder arbeiten. Die Alphabetisierung lag bei nur 38 Prozent. Die Familien litten unter sehr unhygienischen Verhältnissen. So verbreiteten sich Infektionen schnell, doch die Familien hatten kaum Zugang zu medizinischer Versorgung.

Savar, Bangladesch World Vision

So sieht es heute in Savar aus

Innerhalb von 18 Jahren haben sich die Lebensbedingungen der Kinder und Familien in Savar stark verbessert. Dazu hat World Vision mit Projektmaßnahmen in den Bereichen Wasser und Hygiene, Gesundheit und Ernährung, Bildung und Kinderrechte sowie Landwirtschaft und Einkommensförderung beigetragen. Die Menschen können nun sauberes Trinkwasser nutzen. Impfungen helfen, Krankheiten zu vermeiden. In 20 neuen Kindergärten werden die Kleinen jetzt schon von Beginn an gefördert; auch besuchen mehr Kinder regelmäßig die Schule. Die Eltern hat World Vision mit Schulungen dabei unterstützt, Einkommensmöglichkeiten zu finden.

Nun übernehmen die Familien in Savar selbst die weitere Entwicklung ihrer Region. Den Grundstein dafür haben unsere Paten mit ihrer Unterstützung gelegt. Die Fotostrecke zeigt beispielhaft, wie Ihre Hilfe in Savar wirkt - sehen Sie selbst!

Die wichtigsten Projekterfolge der vergangenen Jahre

Wasser und Hygiene

  • 10.097 Personen aufgeklärt (Hygiene, Wasser, Krankheiten)
  • 501 Latrinen gebaut, 96 Prozent der Bevölkerung nutzen Toiletten 
  • 50 Brunnen gebaut
  • 99,9 Prozent der Bevölkerung nutzen sauberes Trinkwasser
  • etwa 3.000 Personen in 30 Gruppen halten Anlagen instand

Gesunheit und Ernährung

  • 13.296 Personen zu Ernährung aufgeklärt
  • 10.107 Personen gegen Hepatitis B und Typhus geimpft
  • 88 Prozent der Kinder komplett geimpft (vorher: 60 Prozent; Patenkinder: 100 Prozent)
  • Kindersterblichkeit auf 14 von 1.000 gesunken (national: 33/1.000), Müttersterblichkeit: 10/1.000

Bildung und Kinderrechte

  • 20 Kindergärten gegründet
  • 82 Prozent der Kinder besuchen Unterricht (vorher: 74 Prozent; Patenkinder 100 Prozent)
  • 1.450 Kinder engagieren sich in 14 Kinderforen, 75 Prozent der Familien kennen die Kinderrechte

Landwirtschaft und Einkommensförderung

  • Haushaltseinkommen von 2.445 (etwa 24 Euro) auf 13.008 Taka (125 Euro) erhöht
  • 42 Prozent der Familien haben mindestens zwei Einkommensquellen
  • 224 Schulungen zur Einkommensförderung mit 4.486 Teilnehmern durchgeführt
  • 83 Prozent der geschulten Bauern wenden ihr Wissen an
  • Über 100 Kilometer Straßen und Wege befestigt, um Zugang zu Märkten zu verbessern

Beispiel Gesundheit: So wirkt sich Hilfe aus

Zu Projektbeginn hat World Vision gemeinsam mit der Bevölkerung die Probleme im Bereich Gesundheit analysiert. Zentrale Frage: Warum leiden so viele Kinder und Erwachsene an ansteckenden Durchfall- und Hauterkrankungen, Ruhr, Typhus und anderem? 
 

Savar, Bangladesch World Vision

Verunreinigtes Wasser und fehlendes Wissen

Die Gründe waren vielfältig: Viele Menschen verrichteten ihre Notdurft im Freien. Dadurch war das Wasser in Tümpeln und Kanälen stark verunreinigt und verkeimt. Die wenigsten konnten eine Toilette benutzen. Auch fehlte es an grundlegendem Wissen über Hygiene und die Zusammenhänge zwischen Unsauberkeit und Ansteckungen. 
„Selbst, dass regelmäßiges Händewaschen vor Infektionen schützt, war den wenigsten Familien bekannt. Ebenso wenige wussten, dass das Abkochen des Wassers Keime abtötet“, erklärt Hannes Zimmer, Asien-Experte bei World Vision Deutschland. 

„Gerade weil viele der ansteckenden Krankheiten für Kinder leicht lebensbedrohlich werden können, war schnelles Handeln erforderlich“, berichtet Zimmer. „Für die Behörden stellten die vielfältigen Aufgaben eine enorme Herausforderung dar. Deshalb war die Hilfe von World Vision nötig und sehr willkommen.“ 

Latrinenbau und Schulungen

Um die Gesundheitssituation in Savar nachhaltig zu verbessern, hat World Vision zusammen mit lokalen Gruppen und Behörden über 500 Latrinen gebaut, die heute 96 Prozent der Bevölkerung Zugang zu einer hygienischen Toilette ermöglichen. Kinder, Eltern und Lehrer hat World Vision zum Thema Gesundheit und Hygiene geschult. 

Organisiert in lokalen Komitees halten die Dorfbewohner die sanitären Anlagen heute selbst instand. Rund 300 geschulte Komitee-Mitglieder engagieren sich auch in der Aufklärung ihrer Nachbarn. Durch diese Maßnahmen ging die Anzahl von Durchfallerkrankungen deutlich zurück. 

Kinder Schule Bildung World Vision Savar

World Vision hat seit Beginn der Projektarbeit durch Schulbau und Lehrerausbildung in die Bildung der Kinder investiert. Denn Bildung ist einer der wichtigsten Schritte aus der Armut.

Kinder World Vision Savar

Die Familien profitieren auch von Schulungen in nachhaltigem Feldbau und Tierzucht.

Kinder World Vision Savar Bangladesch

Die Familien lernen ganz praktisch, wie sie sich vor Krankheiten schützen können.

Kinder World Vision Savar Bangladesch

Das durchschnittliche monatliche Einkommen der Familien in Savar hat sich von 2.445 (ca. 24 €) auf 13.008 Taka (125 €) erhöht.

Kinder World Vision Savar Bangladesch

Die Eltern fördern und unterstützen heute die Schulbildung ihrer Kinder.

Kinder World Vision Savar Bangladesch

Unser Kollege Hannes Zimmer in Savar: "Es freut mich, wie engagiert die Menschen in Savar nun selbst die Lebensbedingungen in ihrer Heimat verbessern!"

Kinder World Vision Savar Bangladesch

Den Kindern in Savar geht es heute viel besser. Wir danken allen Patinnen und Paten, die das mit treuen Unterstützung ermöglicht haben!

Danke an alle Paten!

Den Kinder und Familien in Arafat geht es heute viel besser. Wir danken allen Paten, die mit ihrer treuen Unterstützung einen großen Beitrag dazu geleistet haben! Wir sind sicher: Ihr ehemaliges Patenkind wird Sie dankbar und stolz in seinem Herzen bewahren!

Ein neues Patenkind wartet jetzt auf Sie - wir haben Ihnen die Unterlagen per Post zugeschickt. Wir sind dankbar und freuen uns über Ihre Unterstützung!