Rebound - Projekt mit ehemaligen Kindersoldaten und Prostituierten

„Rebound“ - eine zweite Chance für ehemalige Kindersoldaten



Das Projekt hilft Kindern und Jugendlichen im Kongo, die durch kriegerische Auseinandersetzungen verletzt und traumatisiert wurden. Mit einer Mischung aus Berufsbildung, "Life-Skills-Training" (Hygiene, Gesundheit und Grundbildung) und psychosozialer Unterstützung zur Verarbeitung der Kriegserlebnisse soll ihnen der Weg in eine eigenverantwortliche Existenz und eine Zukunft mit Perspektive ermöglicht werden. Zusammen mit World Vision hatten der BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken und der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin das Projekt „Rebound“ damals ins Leben gerufen.

Jetzt für Projekt "Rebound" spenden


Nachdem Rebound 2007 in Norduganda gestartet ist, engagiert Wolfgang Niedecken sich seit 2011 im Ostkongo, einem der gefährlichsten Länder der Welt. In einem Interview mit World Vision gibt er Einblick in sein Engagement.

Jetzt das Interview nachlesen



Ein an Körper und Seele verletzter Junge, der in Sierra Leone als  Kindersoldat gebrandmarkt wurde. Foto: Sebastian BoleschWolfgang Niedecken, dem engagierten Musiker aus Köln, liegt das Schicksal kriegsgeschädigter Kinder besonders am Herzen. Ihre Nöte werden seiner Ansicht nach zu wenig wahrgenommen, besonders in Bürgerkriegsgebieten in Afrika, für die sich die Welt nur sporadisch interessiert.

Ich habe furchtbare Wunden gesehen, verkrüppelte Gliedmaßen, Narben, die man nicht beschreiben kann, aber was mich verfolgt, sind die gebrochenen Augen dieser jungen Menschen," sagte Niedecken über seine eigenen Erfahrungen in Nord-Uganda, wo er zum ersten Mal Kindersoldaten begegnete.

World Vision leistet seit mehr als 60 Jahren Hilfe für Kinder im Krieg und humanitäre Hilfe für Menschen, die durch Konflikte in Not geraten. Der Ostkongo ist - trotz mancher Friedensvereinbarungen - weiterhin ein Brennpunkt dieser Arbeit.

Der neue Rebound-Standort Butembo




Seit 2014 gibt es einen weiteren Rebound Standort im Ostkongo. Butembo ist die zweitgrößte Stadt der Provinz Nord-Kivu. An dem Knotenpunkt für Handelsgeschäfte sind Gewalt und Prostitution an der Tagesordnung - viele Mädchen und Jungen leiden darunter. World Vision hat dort ein weiteres Rebound- Ausbildungscenter errichtet und bietet nun auch den weiteren Ausbildungszweig des Schuhmachers an.


Weitere Informationen

RTL-Spendenmarathon - Wir helfen Kindern



Wolfgang Niedecken nahm am RTL-Spendenmarathon „RTL – Wir helfen Kindern“ mit seinem Ostkongo-Projekt teil und berichtete hierzu am 20. und 21. November 2014 über seine erneute Reise zu den Flüchtlingskindern.

Die Stiftung "RTL - wie helfen Kindern" spendete insgesamt 226.085 € für das Kindersoldatenprojekt Rebound! Diese Gelder werden hauptsächlich dem neuen Projekt in Butembo zu Gute kommen. Wolfgang Niedecken erklärt: " Ich bin glücklich darüber, dass unsere gemeinsame Arbeit zum Wohl der Kinder die nötige finanzielle Unterstützung bekomm. Es gibt im Ostkongo noch viele traumatisierte Kindersoldaten und zur Prostitution gezwungene Mädchen, denen wir helfen wollen."

In folgendem Interview spricht Wolfgang Niedecken über seine Eindrücke zum Besuch des Rebound-Projektes sowie den RTL-Spendenmarathon:
Anbei Impressionen von der Reise von Wolfgang Niedecken ins Projekt Butembo:

Hinschauen und handeln. "Rebound" im Kongo



2011 starteten die ersten Ausbildungskurse für insgesamt 80 Mädchen und Jungen, die wegen ihrer Vergangenheit nicht bei ihren Familien leben konnten und auch sonst von der Gesellschaft ausgestoßen waren. Hinzu kamen eine psychosoziale Betreuung und persönliche Begleitung.

Ein Mädchen, das nach sexueller Gewalt ein Kind zur Welt gebracht hat, wird im Ostkongo kaum eine Alternative zur  Prostitution finden - wenn es keine Hilfe erhält.Die Mädchen waren zuvor aus Bordellen befreit worden, wo sie regelrecht gefangen gehalten und vielfach missbraucht worden waren.

Die Jungen waren von bewaffneten Gruppen rekruitiert oder entführt worden und hatten an Kämpfen oder Überfällen auf Dörfer teilgenommen.

Das Rebound-Projekt ist das einzige in Beni, das Mädchen einen Ausstieg aus den Bordellen bietet. Es wurde bereits für seine erfolgreiche Traumatherapie ausgezeichnet.

Jetzt für Projekt "Rebound" spenden

"Rebound" im zweiten Jahr



Das Hilfsangebot für die Jugendlichen wurde erweitert und gemeinsam mit lokalen Partnern verbessert. Ziel von Projekt "Rebound" war, ihnen Jugendlichen ein selbständiges Leben zu ermöglichen sowie die Akzeptanz, aber auch den Schutz der kriegsgeschädigten Mädchen und Jungen zu verbessern.
  • Im Rebound-Zentrum wurden vier Ausbildungszweige angeboten: Automechanik, Schreinerei, Schneiderei und Gastronomie/Kochen.
  • 70 Jungen und Mädchen besuchten die Kurse und erhielten zum Abschluss nach bestandener Prüfung ein Zertifikat sowie ein Starterkit für ein eigenes Gewerbe.
  • Sport- und Freizeitaktivitäten gehörten ebenso wie psychologische Begleitung zum Projektkonzept.
  • Es wurden Sprach-und Schreibkenntnisse sowie soziale Fähigkeiten vermittelt.
  • Um Versorgungsengpässe bei den Gastfamilien der Jugendlichen vorzubeugen wurde im Zentrum täglich eine warme Mahlzeit angeboten.
  • Um die Wiedereingliederung der Jugendlichen zu erleichtern, leistete das Projekt in der Umgebung Aufklärung zu Problemen und Rechten der Kinder und Jugendlichen.

"Rebound" Erfolge: Schritte in die Selbstständigkeit



Trotz vielen Herausforderungen, wie der angespannten Sicherheitslage, gibt es im "Rebound-Projekt" schon jetzt viele beeindruckende Erfolge:

Als Schreiner-Lehrlinge machen die Jungen erste Schritte in die Selbständigkeit.Zwei Jahre war er als Kindersoldat gefangen, dann gelang "Zebra" die Flucht. Heute betreibt der junge Mann mit dem außergewöhnlichen Namen seine eigene Schreinerei und hat schon 6 Angstellte.
Zebras Geschichte lesen

Aline wurde von World Vision Mitarbeitern aus einem Bordell in Beni gerettet. Heute kann sie als Schneiderin sich und ihre einjährige Tochter versorgen, und wurde von ihrer Familie wieder aufgenommen.
Alines Geschichte lesen

Jetzt für Projekt "Rebound" spenden

Gute Erfahrungen in Uganda



Im Basketball bedeutet „Rebounding“ das Fangen des Balls nach einem missglückten Korbversuch – ein Sinnbild für die Arbeit mit Kindersoldaten oder auch Jugendlichen, die bisher nur Krieg und Gewalt erlebt haben. Sie brauchen jemanden, der sie auffängt und ihnen eine zweite Chance gibt.

Dafür machen sich World Vision, Wolfgang Niedecken und Jack Wolfskin schon seit Jahren gemeinsam stark. Mit „Rebound“-Projekten in Uganda konnten wir dort bereits vielen vom Krieg betroffenen Jugendlichen helfen.

Jenny, die mit 14 Jahren zur Kindersoldatin wurde und mit einem Kind ins Rebound-Projekt kam, ist ein bewegendes Beispiel von vielen. Zum Film über Jenny

Zum Weitersagen und Mitnehmen:



Rebound VorderseiteProjektbeschreibung "Rebound" als PDF


Rebound Spendenkonto:

Taunus Sparkasse
BLZ 512 500 00
Konto: 2216

Verwendungszweck: Rebound 401684

IBAN: DE57 5125 0000 0000 0022 16
BIC: HELADEFITSK

Online SpendenHinschauen und handeln. "Rebound" im Kongo
Projekt Rebound unterstützen
Kindersoldaten Projekt Rebound
Ermöglichen Sie ehemaligen Kindersoldaten einen neuen Anfang. Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!
"ich krieg dich" - Ausstellung
Die von World Vision konzipierte Ausstellung präsentiert Bilder und Fakten zu Kindern in Kriegs- und Konfliktsituationen.
"Rebound"-Videos
Zum Engagement von Wolfgang Niedecken und zu Kindersoldaten
Transparenz-Studie von Spiegel Online
Spiegel Online
World Vision belegt Platz in einem Ranking von Spiegel Online

Datenschutzerklärung für World Vision Deutschland



Datenschutz genießt höchste Priorität bei uns!

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Online-Auftritt. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns besonders wichtig und wir freuen uns über das Vertrauen, dass Sie World Vision Deutschland (WVD) diesbezüglich entgegenbringen. Nachstehend möchten wir Sie ausführlich über Art, Zweck und Umgang mit diesen informieren. Dabei werden selbstverständlich alle gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie weiterer datenschutzrechtlicher Vorschriften beachtet.

Erhebung, Speicherung und Verwendung

Für die Nutzung unseres Online-Angebotes ist es grundsätzlich nicht erforderlich, personenbezogene Daten anzugeben. Gespeichert werden hierbei lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug (siehe „Zugriffsdaten“). Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Online-Angebotes ausgewertet und erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person.

Personenbezogene Daten werden hingegen erhoben, wenn Sie eine Patenschaft begründen möchten, spenden wollen (siehe „Patenschaftsdaten“) oder um sonstige Informationen (siehe „Newsletter“) zu ersuchen. Dabei erheben und verwenden wir persönliche Daten nur zu dem Zweck und in dem Umfang wie Sie uns diese freiwillig zur Verfügung stellen und diese benötigt werden, um Ihnen die relevanten Informationen zugänglich zu machen und/oder Ihre Spende durchzuführen.

Patenschaftsdaten

Zur Begründung eines Patenschafts- oder Starthelferverhältnisses benötigen wir die nachfolgend aufgeführten Daten:

• Name, Vorname
• Anschrift
• E-Mail-Adresse
• Telefon
• Geburtsjahr
• Bankverbindung

Dabei sind optionale Angaben zur telefonischen Erreichbarkeit für uns wichtig, um Ihre Wünsche bezüglich der Patenschaft individuell zu berücksichtigen und Sie im Notfall schnell erreichen zu können. Mit der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ermöglichen Sie uns darüber hinaus die besonders kosteneffiziente Kontaktpflege mit Ihnen.

Wir verwenden die vorstehenden Daten auch, um Sie schnell, persönlich und kostengünstig über Ihre Patenschaft oder das geförderte Projekt und über weitere wichtige Projekte und Arbeitsbereiche zu informieren. Sie können jederzeit der Zustellung von World Vision - Spendenaufrufen per Mail, Telefon und Brief bei uns formlos widersprechen - auf die übrigen Informationen zu Patenschaften oder geförderte Projekte hat dies allerdings keine Auswirkungen.


Newsletter

Sie können über unsere Website verschiedene World Vision Themen-Newsletter abonnieren (worldvision.de/newsletter), die Sie regelmäßig über unsere Arbeit informieren. Die Anmeldung erfolgt über einen Double-Opt-In-Prozess: Sie erhalten nach Eintrag Ihres Namens und Ihrer E-Mail Adresse einen Bestätigungslink per Mail, den Sie aktivieren müssen. Erst dann sind Sie in unserer Newsletterdatenbank eingetragen. Somit können Sie den Missbrauch Ihrer Daten ausschließen. Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich jederzeit über den Abmeldelink im unteren Bereich des Newsletters wieder austragen.

Zugriffsdaten

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Internet-Angebot von WVD und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf unserem WEB-Server gespeichert. Je nach verwendetem Zugriffsprotokoll beinhaltet der Protokolldatensatz Angaben mit folgenden Inhalten: • IP-Adresse des anfordernden Rechners (weltweit gültige, eindeutige Kennzeichnung eines Computers),

• Name der angeforderten Datei,
• Datum und Uhrzeit der Anforderung,
• vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethoden/Funktionen (PC, Mobil, Remotezugang),
• Zugriffsstatus des Web-Servers (u.a. Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt) sowie
• die URL, von der aus die Datei angefordert/die gewünschte Funktion veranlasst wurde,
• Betriebssystem und Browsertyp bzw. Browsereinstellungen.

Es gibt für World Vision keine Möglichkeit, die IP-Adresse und personenbezogene Daten zu verknüpfen, d.h. es werden von uns keine Nutzungsprofile erstellt. Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche/Zugriffe auf den Web-Server sowie für statistische Auswertungen wie Besucherzahlen und Seitenpopularität verwendet. Die Auswertung erfolgt nur durch autorisierte Mitarbeiter von uns.

Weitergabe an Dritte



Wir handeln nicht mit personenbezogenen Daten und geben diese grundsätzlich auch nicht an Dritte weiter. Soweit im Einzelfalle externe Dienstleistungsunternehmen in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten, um die mit Ihnen vereinbarten Spenden zu ermöglichen oder Ihnen die gewünschten Informationen zukommen zu lassen, schließen wir hierzu mit speziell ausgewählten Unternehmen einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung ab und kontrollieren den ordnungsgemäßen Umgang mit den Daten.

Übermittlung in Drittländer



Die Nutzung personenbezogener Daten findet grundsätzlich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland statt. Um den Aufbau und die Pflege des Briefkontaktes mit Patenkindern zu ermöglichen, ist die Weitergabe der Adressdaten von Paten ins Ausland erforderlich. Dabei erfolgt die Übermittlung von Name und Briefanschrift des Paten ausschließlich an das örtliche Projektbüro unserer Organisation. Bei Widerruf kann eine Patenschaft nicht begründet oder weiter geführt werden.


Sichere Datenübertragung



Personenbezogene Daten, die Sie uns über unsere Formulare, bei der Bestellung eines Newsletters oder Kontaktanfragen zur Verfügung stellen, werden über eine sichere Verbindung in verschlüsselter Form zu uns übertragen. Das eingesetzte Sicherheitsverfahren (SSL-Secure Sockets Layer) entspricht dem üblichen Stand der Technik. WVD nutzt hierfür die in Deutschland sicherste Standard-Verschlüsselung mit einem 256 Bit-Schlüssel, wie sie zum Beispiel auch von Banken eingesetzt wird.
Alle Mitarbeiter von WVD, die Umgang mit Ihren Daten haben, sind auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet. Der Zugang zum System erfolgt über ein Berechtigungsverfahren. SSL-Verschlüsselung (zu erkennen an https:// in der Adresszeile des Browsers und zum anderen an einem Schlosssymbol in der Statusleiste ganz unten im Browser bzw. vor oder hinter der Adresszeile, je nach verwendetem Browser) ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Daten bei der Übertragung vom Webserver zum Browser. Diese Übertragung bietet besonders hohe Sicherheit. Bei der Übertragung werden Ihre persönlichen Daten zwischen Ihrem Rechner und unserem SSL-Server mit dem SSL-Protokoll verschlüsselt.

Social Media-Plugins



Generell bieten Webseiten ihren Usern immer häufiger integrierte Schnittstellen für soziale Netzwerke wie z.B. Facebook („Like“), Google+ („+1“ ) oder Twitter („Tweet“) an. Ein spezielles Merkmal dieser Integration ist, dass - je nach Nutzung - die Daten bereits beim Laden einer entsprechenden Seite an die Betreiber der jeweiligen Plattform übertragen werden. Ist der Nutzer im Zuge seiner Netzaktivität in einem sozialen Netzwerk eingeloggt, werden somit teilweise Daten und/oder Informationen über die Webseite an Betreiber sozialer Netzwerke übertragen. Mehr zum Thema Social-Plug finden Sie unter: http://www.facebook.com/help/social-plugins

Sie finden diese Anwendung hierbei auf solchen Seiten von worldvision.de, welche den Facebook-„Gefällt mir“-Button integrieren: Das Anklicken des Facebook-„Gefällt mir“-Buttons mit dem darauffolgenden Einloggen bei Facebook hat in diesem Fall den gleichen Effekt. Dabei wird Ihre Aktion auf unserer Webseite Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.

Um zu vermeiden, dass Facebook während Ihres Besuchs auf unseren Webseiten Informationen über Sie sammelt, können Sie sich zu Beginn eines Besuchs unserer Seiten bei Facebook ausloggen und ein möglicherweise vorhandenes Cookie von Facebook aus Ihrem Browser löschen (Anleitungen zum Löschen für Ihren jeweiligen Browser finden Sie hier: Microsoft Internet Explorer - support.microsoft.com/kb/278835/de, Mozilla Firefox - support.mozilla.com/de/kb/Cookies%20l%C3%B6schen und Safari - docs.info.apple.com/article.html?path=Safari/3.0/de/11471.html).

Umfassende Informationen zur Erhebung, Speicherung und Nutzung Ihrer Daten durch Facebook, zur diesbezüglichen Ausübung Ihrer Rechte und zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Facebook Datenschutzrichtlinien http://de-de.facebook.com/policy.php und dem Leitfaden zur Privatsphäre http://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php.
Facebook.com ist ein Angebot der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA.

Verwendung von Cookies

Cookies können entweder zur Verbindungssteuerung während einer Sitzung oder zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung eines Angebots durch denselben Nutzer eingesetzt werden. Im ersten Fall werden sie nach Beendigung der Sitzung wieder gelöscht. Im anderen Fall bleiben sie auf dem Computer des Nutzers gespeichert. Diese Cookies dienen der komfortablen Bearbeitung Ihrer Anfrage an unseren Server. Sie enthalten keinerlei personenbezogene Daten und verlieren ihre Bedeutung mit dem Verlassen unserer Web-Site bzw. werden relevante Bewegungen wie u.a. Trackingeinstellungen aufgrund der vorhandenen Cookie-Lifetime für einen Zeitraum von 30 Tagen mitgetrackt. Die Annahme eines Cookies können Sie auch ablehnen (Bitte dazu in der Bedienungsanleitung Ihres Browsers nachsehen). Einige Funktionen auf der Website erfordern Cookies und könnten daher nicht mehr funktionieren.

Verwendung von e-tracker und Google Analytics

Auf dieser Webseite werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) und Google Analytics Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung bei e-Tracker kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden (weitere Informationen s. unter: etracker.com, etracker.com/de/etracker-unternehmen).

Diese Website nutzt zudem Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies, um die Analyse der Benutzung der Website durch Sie zu ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server der Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Weitere Infos finden Sie unter: http://www.google.com.

Anregungen/Beschwerden/Auskunftsrecht

Wenn Sie weitergehende Fragen zu unseren Hinweisen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich selbstverständlich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Er steht Ihnen auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder bei Beschwerden als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie können jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten bekommen oder auch Ihre Zustimmung zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widerrufen.

Bei Bedarf schreiben Sie bitte an:

World Vision Deutschland e.V.
- Datenschutzbeauftragter -
Am Zollstock 2 - 4
61381 Friedrichsdorf

oder senden Sie uns eine Nachricht.