Prominente wie Susanne Uhlen engagieren sich

Seit über 20 Jahren für World Vision aktiv

Seit über 20 Jahren engagiert sich die Schauspielerin Susanne Uhlen mit Patenschaften bei World Vision für nachhaltige Armutsbekämpfung: „Patenschaft ist mehr als Förderung für ein Kind. Ich finde es gut, dass World Vision auch das Umfeld einbezieht: die Familie, das Dorf, ja die ganze Region, in der das Kind zu Hause ist.“

In den vergangenen Jahren hat sich die Schauspielerin mit verschiedenen Aktionen zusätzlich für World Vision engagiert. Anlässlich einer Vernissage der Fotoausstellung „Ungeschützt" im Jahr 2005 im Willy-Brandt-Haus Berlin trug die Schauspielerin Aussagen infizierter Frauen vor und appellierte ebenso wie die damalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt eindringlich an die Besucher zu helfen.

Prominente wie Susanne Uhlen engagieren sich für World Vision.

Während ihrer Tournee mit David Auburns Schauspiel „Der Beweis" Anfang 2005 rief Susanne Uhlen gemeinsam mit ihren Kollegen Gerhard Friedrich, Ruth Spichtig, Ralph Martin, Constanze Roß, Michael Peitsch und Hermann Höcker zur Unterstützung der World Vision-Hilfsprogramme für die Überlebenden der Flutkatastrophe in Südasien auf.

„Bei World Vision sind wir sicher, dass Projekte gründlich vorbereitet und gemeinsam mit den Betroffenen entwickelt werden", erklärt Susanne Uhlen.