Kindergesundheit in Mali stärken

Mali: Kindergesundheit stärken

Für eine bessere Gesundheitsversorgung für Kinder

Die medizinische Versorgung in Mali ist äußerst schlecht, da es nicht genügend ausgestattete Gesundheitsstationen und auch zu wenig geschultes Personal gibt. Menschen in ländlichen Regionen müssen oft lange Wege zur nächsten Einrichtung zurücklegen oder erhalten keine qualifizierte Behandlung. Kinder leiden unter dieser Situation besonders.

Warum Hilfe nötig ist

In Mali sterben 115 von 1.000 lebend geborenen Kindern vor ihrem fünften Lebensjahr – eine der höchsten Sterblichkeitsraten der Welt. Ein Drittel aller Todesursachen bei Kleinkindern ist auf Unterernährung zurückzuführen: Ohne Vitamine und andere Nährstoffe sind die Kinder geschwächt und viel krankheitsanfälliger.

Eigentlich leicht behandelbare Krankheiten, wie etwa Durchfall, werden ohne gesundheitliche Versorgung bei Kleinkindern schnell lebensbedrohlich. Zudem fehlen vielen Kindern grundlegende Impfungen, z. B. gegen Diphterie, Tetanus und Polio. Auch sind viele Menschen nicht ausreichend über diese Krankheiten aufgeklärt und wissen nicht, wie sie sich und ihre Kinder entsprechend schützen können.

Wie Ihre Spende hilft

Gesundheitshelfer

Ausbildung ehrenamtlicher Gesundheitshelfer

Fortbildung

Fortbildungen für das Gesundheitspersonal

Ausstattung

Ausstattung der Gesundheitsstationen mit Materialien und Geräten

Familie

Schulungen für Kinder und Familien zur Gesundheitsvorsorge

Ihr Patenkind finden

Wo möchten Sie helfen?

Patenkind mit bestimmtem
Geburtstag finden: