Reise nach Ghana

Hans-Jürgen Inden besucht seine Patenkinder und die von ihm finanzierte Gesundheitsstation

Seit 25 Jahren unterstützt Hans-Jürgen Inden Patenkinder in Afrika und Lateinamerika. Schon lange wollte er einmal selbst vor Ort erleben wie World Vision arbeitet und vor allem die eigenen Patenkinder kennenlernen. Außerdem hatte Herr Inden gemeinsam mit seiner Frau eine Gesundheitsstation in Ghana finanziert, welche Anfang des Jahres fertiggestellt worden war und wollte diese besuchen.

Die Reise führte in zwei World Vision Projekte nach Ghana, zunächst nach Krachi East, wo sich 9 Patenkinder über den Besuch des Paten freuten, dann in den Westen nach Diaso, ein neues World Vision Projekt.

Die Begegnung mit den Patenkindern war herzlich und ergreifend. Das Treffen fand im World Vision Büro statt, da die Zeit zu kurz war, um alle bei ihren Familien zu besuchen. Begeistert stürmten sie bei der Ankunft auf den Paten zu und umarmten ihn herzlich. Die Kinder hatten ein großes Bild angefertigt und sich vorgestellt. Groß war auch ihre Freude und Dankbarkeit, als der Pate jedem eine Tasche u.a. mit Stiften und Spielen überreichte.

Ghana Reise Besuch Patenkinder Gruppe
Herr Inden mit 8 Patenkindern
Ghana Reise Herr Inden Besuch Patenkinder
Besuch bei der Familie
Ghana Reise Herr Inden Besuch Patenkinder
Besuch in einem Kindergarten
Ghana Reise Herr Inden Besuch Patenkinder Spiel
Gemeinsames spielen
Ghanareise Herr Inden Gesundheitsstation
Neue Gesundheitsstation

Der Besuch der Gesundheitsstation war ein weiterer Höhepunkt. Viele der Bewohner mussten vorher über 30 km laufen, um eine gesundheitliche Versorgung zu erhalten. Das gebaute Zentrum mit Quartieren für zwei Hebammen und einen Gesundheitshelfer ist eine große Hilfe für die Bevölkerung, vor allem auch für schwangere Mütter und Kinder.

Danach ging die Reise in das neue Projekt Diaso. Hier entschloss sich der Pate spontan zusätzlich zu seinen 4 bestehenden Patenkindern, die Patenschaft für die 10 jährige Acosua zu übernehmen, welche er als Sprecherin eines Kinderparlaments kennenlernte.

Die Einweihung eines Brunnens sowie von neuen Toiletten führten vor Augen, wie World Vision hilft. Herr Inden sagte zu, den Bau eines weiteren Gesundheitszentrum zu ermöglichen, sodass Kinder und ihre Familien auch hier besseren Zugang zu einer medizinischen Versorgung erhalten würden. Erfüllt von einzigartigen Begegnungen und Erlebnissen ging es nach 10 intensiven Tagen zurück nach Deutschland.

Ghanareise Herr Inden Gesundheitsstation Innen
Hilfe für Mütter
Ghanareise Herr Inden Toiletten
Neue Latrinen vor der Eröffnung
Ghanareise Herr Inden Brunnen
neuer Brunnen in Diaso

Möchten auch Sie ein individuelles Projekt oder eine Projektkomponente wie Toiletten, einen Brunnen oder eine Gesundheitsstation finanzieren, sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.