Kinderschutz bedeutet Schutz für unsere Patenkinder und unsere Paten

Kinderschutz hat höchste Priorität

Daniela Herweg: Paten-und Spendenservice World Vision

Effektiver Kinderschutz beginnt bei uns in Deutschland, bei den Mitarbeitern von World Vision und allen Paten. Unsere Kollegin Daniela Herweg aus dem Patenservice berichtet, warum Kinderschutz so wichtig ist und welche Risiken der direkte Austausch zwischen Kind und Pate birgt.

World Vision und Kinderschutz gehören zusammen.
Daniela Herweg

Kinderschutz bei World Vision – was bedeutet das?

Wir haben wirklich tolle, engagierte Paten mit den besten Absichten. Dennoch dürfen Besuche beim Patenkind nicht ohne die Begleitung von einem World Vision-Mitarbeiter stattfinden. Damit wahren wir zum einen die Privatsphäre des Patenkindes und seiner Familie, zum anderen sorgen wir für die Sicherheit der Kinder und unserer Paten.
Kinderschutz bezieht sich z. B. auch auf den Briefkontakt. Die Briefe unserer Paten landen etwa zuerst in den World Vision-Büros im jeweiligen Land, wo sie in die Muttersprache des Kindes übersetzt werden. Unsere Mitarbeiter stellen dadurch sicher, dass zwischen Paten und Patenkindern keine Adressen ausgetauscht werden.

Was kann passieren, wenn Pate und Patenkind in direktem Kontakt stehen?

Es kann zu unangenehmen Überraschungen kommen, zum Beispiel wenn unwissentlich kulturelle Tabus missachtet werden. Wir möchten, dass sich Pate und Patenkind gleichermaßen sicher und respektiert fühlen. Über die World Vision-Mitarbeiter kann eine besondere und persönliche Beziehung entstehen, die zudem beide Seiten schützt: die Patenkinder vor unangemessenem, nicht kindgerechtem Kontakt und die Paten vor Anfragen nach Bargeldspenden.

Warum ist World Vision als Bindeglied zwischen Pate und Patenkind so wichtig?

Der Patenschaftsbeitrag wird nie direkt an das Patenkind und seine Familie ausgezahlt. Das würde dazu führen, dass die Menschen abhängig und manche Kinder bevorzugt werden. Damit unsere Arbeit möglichst nachhaltig ist, kommt das Geld den Kindern und ihren Familien in der gesamten Region zugute. Mit unserem erfolgreich erprobten Ansatz der Hilfe zur Selbsthilfe fördern wir Maßnahmen für alle Menschen vor Ort, wie z. B. durch Schulungen für Kleinbauern oder einen Brunnenbau. World Vision unterstützt zudem die Gemeinschaft der Familien, damit sie sich zusammen für eine bessere Zukunft ihrer Heimat einsetzen können.