Verfünffachen Sie Ihre Hilfe mit der jährlichen Zusatzspende

Verfünffachen Sie Ihre Hilfe – mit einer jährlichen Zusatzspende

Mit einer jährlichen Zusatzspende können Sie die Wirkung Ihrer Spende verfünffachen! 

Einige unserer Hilfsprojekte werden durch öffentliche Geber wie das Auswärtige Amt oder die Europäische Union unterstützt. Um dort Mittel zu beantragen, muss World Vision jedoch einen eigenen Anteil – etwa 20 Prozent – bei den Projekten einbringen. Dazu wird auch die jährliche Zusatzspende eingesetzt, die viele Paten einmal im Jahr zusätzlich zu den zwölf Spendenbeiträgen leisten. So bewirken diese Spenden ein Vielfaches an Hilfe für Kinder und Familien in Not.

Was ist die jährliche Zusatzspende?

Viele unserer Paten erhalten von ihrem Arbeitgeber Weihnachtsgeld, ein 13. Monatsgehalt oder sie können aus einem anderen Grund jährlich eine Zusatzspende leisten. Diese Spenden können da eingesetzt werden, wo Hilfe besonders dringend benötigt wird und World Vision sonst nicht genügend Gelder zur Verfügung stehen würden.

Warum ist die jährliche Zusatzspende so wichtig?

World Vision nutzt die jährliche Zusatzspende auch dazu, öffentliche Mittel zu beantragen. Um Hilfsprojekte zu finanzieren, kann World Vision Zuschüsse von Organisationen wie der Europäischen Union oder vom Auswärtigen Amt bekommen. Die Geber tragen dann 75 bis 90 Prozent der Kosten von bewilligten Projekten. Der Rest muss aber von World Vision beigetragen werden. Auf diese Weise können mit der jährlichen Zusatzspende wichtige Projekte ermöglicht werden, etwa in der Katastrophenhilfe.