Vietnam

Vor Ort aktiv seit 1988

Kindersterblichkeit

Kinder, die nach der Geburt sterben

Vietnam 12*
Deutschland 2*

(*von 1000)

Trinkwasser Zugang

Menschen mit Zugang zu verbesserten Trinkwasserquellen

Vietnam 95 %
Deutschland 100 %

Ernährung

Kinder unter 5 Jahren, die akut unterernährt sind

Vietnam 1,4 %
Deutschland 0,1 %

Vietnam liegt in Südostasien und zieht sich entlang der Küstenlinie des Südchinesischen Meeres. In der Stadt sichern viele Familien ihren täglichen Lebensunterhalt mit geringfügigen Jobs. Auf dem Land leben die Menschen von der Hand in den Mund.

Um das zu ändern, unterstützt World Vision die Kinder und Erwachsenen vor allem mit Schulungen in den Bereichen Bildung, Kinderschutz und Einkommensförderung. Ziel unserer Projekte ist es, die Menschen unabhängig von Hilfe zu machen, damit sie ein eigenständiges Leben führen können. Dazu gehört unter anderem, dass Eltern ihre Kinder gut ernähren, zur Schule schicken und ihnen einen guten Start ins Leben ermöglichen können.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Veranstaltung zu Kinderschutz in Vietnam

Kinderschutz

Mehr Mitsprache für Kinder fängt schon im Elternhaus an: World Vision informiert Mütter und Väter, wie sie bei der Erziehung auf Gewalt verzichten und ihren Kindern ein Umfeld schaffen können, in dem sie sicher und geborgen aufwachsen.

Mutter in Vietnam füttert ihr Kind

Ernährung

Um die Mangelernährung bei Kindern zu bekämpfen, setzt World Vision auf Schulungen der Mütter, Informationskampagnen und Hausbesuche bei den Familien. In Kochkursen von Ernährungsclubs wird gezeigt, wie aus verfügbaren Lebensmitteln nahrhafte Gerichte zubereitet werden können.

Kinder auf einer Rutsche in Vietnam

Bildung

Kindergärten werden von World Vision mit Spielzeug, Lernmaterialien und weiterer Ausstattung unterstützt, damit die Kinder in einer sicheren und kindgerechten Umgebung spielen können.

Kinder mit Hühnern in Vietnam

Einkommensförderung

World Vision schult Kleinbauern in modernen Methoden zur Landwirtschaft, damit sie höhere Erträge erzielen. Für eine eigene Tierzucht erhalten Familien nicht nur Jungtiere, sondern auch Schulungen über artgerechte Tierhaltung und -aufzucht.

Ja, ich will helfen

Nachhaltige Hilfe

Als World Vision seine Arbeit in Trieu Phong aufnahm, hatten die meisten Familien nicht genug zu essen. Viele Kinder litten an Unterernährung. Weniger als ein Viertel der Menschen hatte Zugang zu einer sauberen Latrine. Als Folge der schlechten hygienischen Bedingungen waren Krankheiten wie Durchfall weit verbreitet. Zwar wurden fast alle Kinder eingeschult, doch die Lehrmethoden waren veraltet.

Nach 18 Jahren gemeinsamer Arbeit leben die Kinder und Familien in Trieu Phong jetzt unter deutlich besseren Bedingungen. World Vision hat die Bauern beispielsweise in landwirtschaftlichen Anbaumethoden fortgebildet, damit sie mehr ernten. Die Rate der unterernährten Kinder ist von 39 auf 20 Prozent gesunken. 83% der Familien haben Zugang zu sauberen Latrinen. Außerdem wurden Klassenzimmer saniert und Lehrer fortgebildet.

Lesende Kinder in Vietnam

Kinder in Trieu Phong freuen sich über den Besuch der mobilen Bücherei, die an ihrer Schule halt gemacht hat. Die Bücherei ermöglicht den Schulkindern, sich auf spielerische Weise mit dem Lesen vertraut zu machen.

Müllsammeln in Vietnam

In den letzten Jahren war Plastikmüll eine große Belastung für die Umwelt in Trieu Phong. Inzwischen gibt es Freiwillige, die den Müll regelmäßig einsammeln und so einen großen Beitrag zu einer besseren Lebensqualität leisten.

Spielende Schulkinder in Vietnam

Kinder der Trieu Son Grundschule lernen auf spielerische Weise, wie sie Verletzungen vermeiden können.

Menschen in Vietnam registrieren sich für den Bau von Latrinen.

Unzureichende Hygiene hat bei den Bewohnern von Trieu Phong lange Zeit zu Durchfallerkrankungen und Ruhr geführt. Durch den Bau von Latrinen können solche Krankheiten vermieden werden. Bei einer festlichen Auftaktveranstaltung registrieren sich Familien für die Modernisierung bereits bestehender und den Bau neuer Latrinen.

Eine Familie in Vietnam baut eine Latrine.

Im Dorf An Hung baut eine Familie für ihr Haus eine neue Latrine. Insgesamt haben sich innerhalb von zwei Jahren über 300 Familien neue Latrinen gebaut, freut sich Hannes Zimmer, Asien-Experte bei World Vision Deutschland. 2006 hatte gerade mal knapp jede vierte Familie eine Latrine. Heute sind mehr als 80 % der Familien versorgt.

In Vietnam ist besonders erfreulich zu sehen, wie sich in den letzten Jahren die Lebensumstände vieler Kinder verbessert haben. Durchfallerkrankungen und Unterernährung sind merklich rückläufig.
Susanne Quadros, Regionalreferentin Asien

Ja, ich will Pate werden

Das könnte Sie auch interessieren

10 Fakten über Vietnam

Lustiges, erstaunliches und spannendes Wissen

Reise nach Vietnam

Von dem Gefühl, willkommen zu sein

Hello, I am Van Huy from Vietnam and I am looking for a sponsor!

  • My age: 13 years (19.04.2008)
  • I live with: den Eltern
  • I like: Spielzeugautos