Senegal

Vor Ort aktiv seit 1991.

Kindersterblichkeit

Kinder, die nach der Geburt sterben

Senegal 21*
Deutschland 2*

(*von 1000)

Trinkwasser Zugang

Menschen mit Zugang zu verbesserten Trinkwasserquellen

Senegal 81 %
Deutschland 100 %

Ernährung

Kinder unter 5 Jahren, die akut unterernährt sind

Senegal 1,2 %
Deutschland 0,1 %

Senegal liegt ganz im Westen Afrikas an der Atlantikküste. Viele Familien leben von der Landwirtschaft. Doch die Ernteerträge reichen oft nicht aus, um die Kinder ausreichend zu versorgen. Viele sind unterernährt. Mangelnde Wasserversorgung und Hygiene sind zudem Ursachen von vermeidbaren Krankheiten.

Seit 1991 unterstützt World Vision bedürftige Kinder und Familien im Senegal mit Katastrophenhilfe und langfristigen Entwicklungsprojekten. Wir helfen Familien z.B. dabei, eigene Gemüsegärten anzulegen, damit die Kinder mehr und nahrhaftere Mahlzeiten bekommen. Außerdem bauen wir Brunnen, damit alle Familien sauberes Wasser im Alltag nutzen können. Im Bildungsbereich fördern wir durch Leseklubs die Kinder beim Lesenlernen. In unseren Projekten in Mabo, Dabo und Netteboulou haben wir schon viel erreicht, aber es gibt noch viel zu tun.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Schwerpunkt Bildung Senegal

Bildung

World Vision engagiert sich dafür, Eltern und Gemeindeleiter davon zu überzeugen, dass Kinder mit einer guten Schulbildung bessere Voraussetzungen haben, der Armut zu entkommen.

Schwerpunkt Landwirtschaft Senegal

Landwirtschaft

In speziell dafür eingerichteten Getreidebanken können die Bauern Getreide sicher und trocken lagern und in der Knappheit „abheben“ - ein guter Schutz vor Hunger.

Schwerpunkt Trinkwasser Senegal

Trinkwasser

Die Trinkwasserversorgung wird weiter ausgebaut, sanitäre Anlagen errichtet und die Bewohner in Hygienefragen geschult.

Schwerpunkt Ernährung Senegal

Ernährung

Um Unterernährung vorzubeugen, werden Mütter in gesunder Ernährung geschult, beispielsweise durch Kochkurse mit traditionellen Zutaten.

Ja, ich will helfen

Nachhaltige Hilfe

Dass Hilfe zur Selbsthilfe wirkt, zeigt zum Beispiel unser Projekt in Kathiotte. Den Kindern und ihren Familien geht es deutlich besser. Zum Beispiel hatten zu Projektbeginn nur 58% der Kinder Normalgewicht, heute sind es 93%. Die meisten Familien können heute auch auf sauberes Trinkwasser zurückgreifen, vorher waren es weniger als die Hälfte. Auch im Bereich Bildung und Gesundheit wurde viel auf den Weg gebracht. Unsere Fotostrecke gibt einige Einblicke:

Eine Schülerin lernt in einem Klassenzimmer im Senegal.

Früher mussten die Kinder weite Strecken zu Fuß zurücklegen, um eine Schule zu besuchen. Heute gibt es 22 Grundschulen und 6 weiterführende Schulen vor Ort.

Landwirt mit Getreidesäcken  in einer Getreidebank im Senegal

In Getreidebanken lagern die Familien ihre Ernte sicher und können bei Bedarf „abheben“. Für den Notfall ist so vorgesorgt.

Familie im Senegal

In Kathiotte wird jetzt auch Gemüse angebaut. Mit Zwiebeln, Tomaten und Bohnen halten viele Vitamine Einzug auf dem Speiseplan der Kinder.

Bewohner eines Dorfes im Senegal

12 neue Gesundheitseinrichtungen wurden gebaut. So haben die Familien nun medizinische Betreuung ganz in ihrer Nähe.

Im Bereich frühkindliche Bildung tut sich viel! Dank der von World Vision finanzierten Kindergärten ist die Einschulungsrate in den letzten Jahren enorm gestiegen.
Kerstin Koch, Referentin Entwicklungszusammenarbeit

Ja, ich will Pate werden

Das könnte Sie auch interessieren

10 Fakten über Senegal

Erstaunliches, lustiges und spannendes Wissen

Unsere Jugendbotschafter im Senegal

Lesen Sie hier den spannenden Reisebericht

Beschneidung von Mädchen

Weniger Fälle im Senegal dank Aufklärung

Hello, I am Baty from Senegal and I am looking for a sponsor!

  • My age: 7 years (21.03.2014)
  • I live with: den Eltern
  • I like: Puppen