Erfolgreiche Projektübergabe Bayankhoshuu, Mongolei

1999 – 2020: World Vision-Patinnen und Paten haben Großes bewirkt

Die Kinder singen ein Abschiedslied

Ihre Patenschaft hat so vieles in Bayankhoshuu (Mongolei) bewegt

Wie Hilfe zur Selbsthilfe gelingt

Es ist soweit: Nach intensiver Vorbereitungszeit und vielen Schulungen übergibt World Vision die Arbeit in die Hände der Menschen in Bayankhoshuu. Die Kinder, ihre Familien und die Gemeinschaft wissen jetzt, wie sie die Entwicklung ihrer Region aus eigener Kraft voranbringen können. Ihre Lebensumstände und Perspektiven haben sich deutlich verbessert – dank unserer Patinnen und Paten!

Das haben Sie mit Ihrer Hilfe ermöglicht:

Icon Kinder

95 % der Kinder sind ausreichend ernährt und entwickeln sich gut (2000: 70 %)

Icon sauberes Wasser

100 % der Familien können sauberes Trinkwasser nutzen (2013: 49 %)

Icon Einschulung

89 % der Kinder werden in die Grundschule eingeschult (2006: 39 %) 

So war die Situation in Bayankhoshuu zu Projektbeginn

Als World Vision 1999 die Arbeit aufnahm, starben viele Kinder an Lungenentzündungen und Unterernährung. Viele Familien waren bitterarm und konnten ihre Kinder kaum mit dem Nötigsten versorgen. Viele Eltern waren arbeitslos. Diese Perspektivlosigkeit, gepaart mit zu viel Alkoholkonsum der Väter, führte dazu, dass Gewalt in den Familien keine Seltenheit war. Fälle von Kindesmissbrauch wurden aber nicht richtig gemeldet. Aus diesem Grund war Kinderschutz ein zentrales Thema während unserer Arbeit mit den Familien in Bayankhoshuu.

Vorher

Latrinen zu Projektbeginn

Zu Projektbeginn waren die Latrinen der Familien heruntergekommen und unhygienisch.

Unbewirtschaftete Felder

Früher lagen viele Felder brach.

Unbewohnbares Haus

Zu Projektbeginn waren die Häuser teilweise unbewohnbar.

Nachher

Hygienisch saubere Latrinen

Heute sind die Latrinen sicher und sauber.

Ausreichend Ernte

Heute ernten die Familien genug, um ihre Kinder zu ernähren.

Sichere und warme Jurten

Heute haben die Familien sichere und warme Jurten, in denen sie leben.

Ihr Patenkind, seine Familie und seine Region haben von Ihrer Hilfe profitiert

Durch Ihre Unterstützung konnte die Lebenssituation der Kinder und Familien in Bayankhoshuu nachhaltig verbessert werden. Dank Ihrer Hilfe konnten wir den Menschen insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Einkommen und Kinderschutz helfen. 

Wir haben die Eltern z. B. darüber informiert, wie wichtig die ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil für die Entwicklung der Kinder ist. Dank verschiedener Maßnahmen konnten wir unterernährte Kinder wieder aufpäppeln. Im Bereich Bildung haben wir einen Kindergarten eingerichtet und die Einführung eines Vorschulprogramms gefördert, damit die Kinder gut vorbereitet eingeschult werden. Darüber hinaus haben wir die Lehrkräfte geschult und Lehrpläne eingeführt, um die Qualität des Unterrichts zu verbessern. Außerdem haben wir Kinder und Jugendliche darin bestärkt, sich aktiv für ihre Belange einzusetzen. Kindern, die Opfer von Gewalt geworden sind, haben psychosoziale Unterstützung erhalten und wurden umfassend betreut. Die Bäuerinnen und Bauern haben wir zu modernen Anbaumethoden geschult, damit sie mehr ernten können.

Ab sofort nehmen die Familien die Entwicklung ihrer Heimat selbst in die Hand. Herzlichen Dank, dass Sie Ihr Patenkind, seine Familie und die gesamte Region auf der Reise in eine bessere Zukunft begleitet haben!

Die wichtigsten Maßnahmen der vergangenen Jahre

Beispiel Kinderschutz:

So wirkt sich Ihre Hilfe aus

Icon Schulung

Aktivität:

Organisation und Durchführung von verschiedenen Veranstaltungen, um Familien, Lehrkräfte und Regierungsmitglieder für Kinderschutz zu sensibilisieren; Einrichtung einer Kinder-Helpline, bei der die Kinder nur 108 an einem beliebigen Telefon wählen müssen, um direkt mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter verbunden zu werden, die/der am anderen Ende für Hilfe bereit steht.

Icon Kinderschutz

Leistung:

Mehr Menschen wissen jetzt, wie wichtig ein wirksames Kinderschutzsystem ist und wie die Kinder zu schützen sind. Auch die Kinder wissen, wie sie sich selbst und andere schützen können.

Icon Familie

Direkte Wirkung:

Neben Freiwilligen engagieren sich die Familien für den Kinderschutz; Das Team des Kinder-Helpline-Zentrums leistet den Opfern von Kindesmissbrauch Hilfe und bringt die schutzbedürftige Kinder in ein in das Zentrum, wo die Kinder physische und psychologische Unterstützung erhalten. Außerdem wird mit den Eltern gearbeitet, um zu klären, ob das Kind wieder zurück in die Familie kann.

Icon Hände

Indirekte Wirkung:

Mehr als 5.200 Erwachsene kennen jetzt Alternativen zur körperlichen und emotionalen Bestrafung. 5.300 Jugendliche profitieren von einem psychologischen Dienst in der Schule.

Frauen bei der Ernte

Eltern wissen nun, wie sie ihre Kinder ausgewogen ernähren müssen

Kinder in der Schule

Mehr Kinder in der Grundschule können lesen.

Kinder beim Händewaschen

Die Kinder kennen einfache Hygieneregeln wie das regelmäßige Händewaschen.

Kinder beim Sport

Weniger Kinder sind unterernährt als früher und können sich deshalb gut entwickeln.

Kinder vor ihrem Haus

Danke, liebe Patinnen und Paten, für Ihre Unterstützung für die Kinder in Bayankhoshuu.

Ein Abschiedsgruß an Ihr Patenkind

Sie möchten sich von Ihrem Patenkind verabschieden? Hier haben Sie die Möglichkeit dazu! Schreiben Sie Ihrem Patenkind eine letzte Nachricht, die wir für Sie übermitteln. Bitte verfassen Sie Ihre Nachricht auf Englisch und vergessen Sie nicht, Ihre Kindernummer anzugeben. Für das Projekt in Bayankhoshuu beginnt Ihre Kindernummer beispielsweise mit MOG-XXXXXX-XXXX.

Zitat unserer Patin Sabine Janzen

„Das Schönste für mich ist, dass Habtamu heute Besitzer eines kleinen Ladens ist. Für die Verhältnisse vor Ort geht es ihm sehr gut, ich glaube, seine Zukunft ist gesichert. Jetzt unterstütze ich zwei Mädchen, denn jedes Ende ist auch immer eine Möglichkeit für einen neuen Anfang.“
Sabine Janzen, ehemalige Patin von Habtamu

Sie sind auch von Ihrer Erfahrung als Pate begeistert und möchten gerne anderen davon erzählen?