Katastrophenhilfe weltweit

Weltweit aktiv:

Unsere Katastrophenhilfe

Vor allem in Entwicklungsländern sind Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Wirbelstürme Auslöser für dramatische Notsituationen. World Vision kann dank seines weltweiten Netzwerkes und Lagern mit Hilfsgütern innerhalb kürzester Zeit vor Ort helfen und Not lindern. Auch ist es uns wichtig, in vergessenen Krisengebieten zu helfen und die Bewohner katastrophen-gefährdeter Regionen bei Vorsorge-Maßnahmen zu unterstützen. In Vietnam beispielsweise erleiden die hart arbeitenden Kleinbauern immer wieder herbe Rückschläge durch Wirbelstürme und Fluten. In der Sahelzone, aber auch in Mittelamerika, zerstören Dürren und Fluten abwechselnd häufig die Ernten und damit die Nahrungsgrundlage der Menschen.

Die Antwort auf eine Katastrophe sieht nicht immer gleich aus, aber World Vision deckt häufig ein großes Spektrum von Hilfsmaßnahmen ab und unterstützt die in Not geratenen Menschen meist längerfristig, um ihnen eine Perspektive zu geben. Wir verfolgen mit der Katastrophenhilfe folgende Ziele:

  1. Leben retten und Not lindern durch Soforthilfe-Maßnahmen wie Hilfsgüter-Verteilung, Versorgung mit Nahrung und Trinkwasser sowie Notunterkünften
  2. Schutz der Schwächsten vor Ausgrenzung, Ausbeutung und Gewalt
  3. Stabilisierung des Lebensumfeldes und der Psyche
  4. Friedensförderung und Konfliktbearbeitung
  5. Wiederaufbau und Einkommensförderung
  6. Katastrophenvorsorge und Katastrophenprävention

Organisation der Hilfe in einem weltweiten Netzwerk

World Vision agiert bei Katastrophen sowohl als lokale, als auch als globale Organisation. Helfer-Teams vor Ort kooperieren bei Bedarf mit internationalen Spezialisten und können zum Beispiel bei der Logistik unter anderem auch auf Personal und Hilfsgüter aus Deutschland zurückgreifen. Durch eine Kooperation mit der Lufthansa Cargo AG wird schnelle Hilfe künftig noch leichter möglich.

Sicherheit und gezielte Hilfe für Kinder

Kinder sollten bereits bei der Katastrophen-Vorsorge aktiv mit einbezogen werden. Sie müssen wissen, wie sie sich etwa bei einem Erdbeben verhalten oder wo sie bei einem Sturm oder einer Flut besonders gefährdet sind bzw. wo sie in ihrem Ort den nächstgelegenden Schutzort finden können. Dies fördert World Vision besonders in Regionen, die häufig mit Naturkatastrophen rechnen müssen. Ist eine Katastrophe eingetreten oder müssen Menschen vor einem Konflikt fliehen, brauchen Kinder (ebenso wie alte und behinderte Menschen) ebenfalls vorrangig Hilfe, gute Betreuung und Schutz. Hierfür sensibilisiert World Vision das Umfeld der Kinder in allen Bereichen der Nothilfe. Um Kinder nach ihren oft verstörenden oder gar traumatischen Erlebnissen psychisch zu stabilisieren, richtet World Vision in vielen Katastrophengebieten Kinderbetreuungszentren ein. In diesen kinderfreundlichen Orten („Child Friendly Spaces“) sollen die Kinder in erster Linie zur Ruhe kommen und Stress abbauen können, durch Sport und Spiel, Lieder und kreative Aktivitäten. Häufig wird dort auch von lokalen Pädagogen Basiswissen im Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt oder anderer Unterricht organisiert, solange die Schulen geschlossen sind. 

Finanzierung der Katastrophenhilfe

Die Finanzierung von Projekten der Katastrophenhilfe erfolgt oft über öffentliche Geber, etwa über das Auswärtige Amt oder das Europäische Amt für humanitäre Hilfe (ECHO). Denoch sind wir auch in diesem Arbeitsbereich dringend auf Spenden angewiesen. Die aktuellen Spendenaufrufe und weitere Möglichkeiten zur Unterstützung finden Sie hier.

Katastrophenhilfe im Verbund mit anderen Organisationen

Damit die Hilfe in Katastrophengebieten koordiniert werden kann, arbeiten wir eng mit anderen Organisationen zusammen. So gehört World Vision zu „Aktion Deutschland Hilft“, einem Bündnis von 22 deutschen Hilfsorganisationen unter Schirmherrschaft von Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Zusätzlich wird die Arbeit eng mit dem deutschen Auswärtigen Amt, der EU und den Vereinten Nationen abgestimmt. World Vision achtet die international anerkannten Standards der Katastrophenhilfe, damit die Hilfe vor Ort in bester Weise den Notleidenden dient. Oftmals schließen sich an die erste Phase der Katastrophenhilfe Programme zum Wiederaufbau an, die in langfristige Entwicklungsprojekte übergehen.

Ihr Patenkind finden

Wo möchten Sie helfen?

Patenkind mit bestimmtem
Geburtstag finden: