Beispiel Gesundheit: So wirkt sich Ihre Hilfe aus

Um den Gesundheits- und Ernährungszustand von Kindern zu verbessern sowie Unter- und Mangelernährung zu bekämpfen und rechtzeitig vorzubeugen, hat World Vision aus den Reihen der Bewohner von Los Chacos zehn freiwillige Gesundheitshelferinnen ausgebildet. Diese besonders engagierten und motivierten Frauen wurden von World Vision-Mitarbeitern in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gesundheitsbehörde zu Gesundheit, Kleinkindernährung und Hygiene geschult. Nun geben sie dieses Wissen etwa bei Hausbesuchen an die Familien oder bei Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Gesundheitsthemen weiter. 

Mütter mit Kleinkindern im Fokus

Sie sind jedoch nicht nur die ersten Ansprechpartner bei leichteren Krankheiten. Zu den Hauptaufgaben der freiwilligen Gesundheitshelferinnen gehört vor allem, schwangere Frauen und Mütter mit Kindern unter zwei Jahren zu Gesundheitsvorsorge, Hygiene und besserer Ernährung zu beraten und unterstützen. 

Wissen weitergeben

In Absprache mit den zwei Gesundheitszentren in Los Chacos führen die Frauen unter anderem auch Informationskampagnen zu den Ursachen von Unter- und Mangelernährung, zur Wichtigkeit von Impfungen und zu den Ansteckungswegen mit HIV durch. Mit ihrer Arbeit leisten die freiwilligen Gesundheitshelferinnen in den Wohnvierteln ihrer Gemeinde daher einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsaufklärung.