SAUBERES TRINKWASSER: WIRKSAME HILFE FÜR KINDER

Tiefbrunnen, Wasserspeicher und Wasserleitungen

Um die Familien langfristig mit sauberem Trinkwasser zu versorgen, hat World Vision einen Tiefbrunnen gebohrt und mit einer Pumpe ausgestattet. An zwei Verkaufsstellen, sogenannten Wasserkiosks, bekommen die Bewohner nun frisches Wasser, das ein Generator aus 150 Meter Tiefe pumpt. Zusätzlich kann das kostbare Gut in einem 50 Kubikmeter großen Vorratstank gespeichert werden. Daneben hat World Vision Wasserleitungen zu drei Schulen und drei Dörfern verlegt. Um die Instandhaltung der Anlage kümmern sich geschulte Dorfbewohner. „Rund 50.000 Euro hat die gesamte Anlage gekostet. Es freut mich, dass nun 3.470 Kinder und Erwachsene davon profitieren“, sagt Kalytta. Auch rund 3.300 Rinder und 5.500 Ziegen werden durch den Brunnen versorgt.

Kinder und Familien bleiben gesund

Dank des sauberen Wassers sind die hygienischen Bedingungen jetzt viel besser. Zudem leiden die Kinder seltener an Hautkrankheiten oder Darminfektionen, die ohne Behandlung schnell lebensgefährlich werden. Ohnehin müssen die Familien weniger für die medizinische Versorgung ausgeben. Alle Familienmitglieder sind heute leistungsfähiger: in der Schule, im Haushalt und bei der Arbeit. Außerdem spart der Brunnen viel Zeit: Früher suchten rund 71 Prozent der Frauen mehr als eine Stunde lang nach Wasser, heute sind es 48 Prozent.